Fanta und Gänswein: Was Sie schon immer über Papst Benedikt XVI. wissen wollten

Wo löst der Papst seine Rezepte ein?

In der päpstlichen Apotheke werden pro Monat rekordverdächtige 6000 Rezepte angenommen. Zwei Erklärungen für den Ansturm bieten sich an. Die eine bezieht sich auf die Überalterung der Bevölkerung (das Durchschnittsalter im Vatikanstaat liegt bei 58 Jahren), die zweite auf das ausgewählte Sortiment des Hauses: Unter anderem vertreibt die Apotheke das in Italien nicht erhältliche Potenzmittel Caverject – was sie für Rezepttouristen aus der Umgebung äußerst attraktiv macht.