Fanta und Gänswein: Was Sie schon immer über Papst Benedikt XVI. wissen wollten

Was hat der Vatikan sonst noch zu bieten?

Neben den üblichen Einrichtungen eines regulären Stadtstaates (Rundfunkstation, Wochenzeitung, Postamt, Museum, Supermarkt, Apotheke, Tankstelle, Hubschrauberlandeplatz) verfügt der exakt 0,44 Quadratkilometer große Vatikanstaat auch über einen eigenen Bahnhof sowie ein Schienennetz von exakt 852 Meter Länge. Im Regelfall dient dieses dem Gütertransport, im Personenverkehr wurde der Bahnhof zuletzt im Jahr 2002 von Papst Johannes Paul II. im Rahmen einer Reise nach Assisi benutzt. Ebenfalls stark unterfrequentiert ist das vatikanische Gefängnis, das Platz für zwei Personen bietet und zurzeit, wie man hört, als Lagerraum benutzt wird. Sinn für Humor scheint im apostolischen Bezirk ebenfalls vorhanden: Sämtliche Geldautomaten im Vatikan haben auch eine lateinische Anzeige.