Interview mit Toten Hosen Sänger Campino

profil: Rechtswählen als reine Provokation?

Campino: Nein: als letztes Tabu. Mittlerweile wird jede Jugendbewegung, alles -Rebellische, sobald es sich auch nur ansatzweise formiert hat, via Internet um die Welt geschickt und im gleichen Augenblick auch schon kommerzialisiert. Den Protestspruch von letzter Woche siehst du heute auf jedem Flohmarkt-T-Shirt. Nur Rechtsaußen – da geht die Werbung nicht ran. Die faschistoiden Ideen sind das letzte Tabu. Vielleicht ist das ein Grund, warum viele Jugendliche das geil finden. Da läuft keiner hinterher und hat Verständnis.