Interview mit Toten Hosen Sänger Campino

profil: Nach dem Prinzip Training on the Job?

Campino: Das Tolle an dem Film war, dass sich das Drehbuch ständig verändert hat. Ich habe jede Woche eine neue Drehbuchfassung bekommen, ich brauchte mir die Dialoge also auch gar nicht lange zu merken, weil sie ständig verändert wurden. Schließlich wurden sie mir zwölf Stunden vor Drehbeginn unter meiner Zimmertüre durchgeschoben, woraufhin ich einen Abend Zeit hatte, meine Zeilen zu lernen. Als wir mit dem Dreh begonnen haben, wussten wir auch noch gar nicht, wie der Film ausgehen wird.