Neun Beispiele für Verschwendung

Beispiel 3: MR und CT

Wie in den meisten OECD-Ländern hat auch in Österreich in den vergangenen Jahren das Angebot an neuen Diagnosetechniken wie Computertomografie (CT) und Magnetresonanztomografie (MR) stark zugenommen. Die Zahl der MR-Einheiten ist von einer pro Million Einwohner im Jahr 1988 auf 16,3 Einheiten im Jahr 2005 gestiegen und liegt damit deutlich über dem OECD-Schnitt von 9,8 MR-Einheiten. Die Zahl der CT-Einheiten liegt mit 29,4 pro Million Einwohner ebenfalls deutlich über dem OECD-Schnitt von 20,6 Einheiten je eine Million Einwohner. Freilich kann hochwertige Diagnostik auch zur Qualität der Gesundheitsversorgung beitragen, aber Gesundheitsökonomen weisen darauf hin, dass es häufige Mehrfachbefundungen gibt. Die Einrichtung eines digitalen E-Health-Datensystems könnte Abhilfe schaffen.