Umwelt: Heiße Luft

Unterrichtsministerin Claudia Schmied (SPÖ)

„Jeder Einzelne kann seinen Beitrag leisten. Durch einen sparsameren Umgang mit Ressourcen, beim Stromverbrauch, beim Heizen oder durch den Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel. Allerdings kann für einen Klimaschutz die Änderung des Konsumverhaltens nicht ausreichen.“

Wohnen/Heizen: k. A.

Elektrogeräte/Beleuchtung: k. A.

Essen: k. A.

Verkehr: k. A.

Experten: Dass der Einzelne den Planeten nicht retten kann, ist unbestritten. Neue Technologien sind nötig. Doch sie fallen nicht vom Himmel. Ohne eine Steuerreform, die Ressourcen verteuert und Arbeit verbilligt, werde es nicht gehen. Die Politik schlottere vor Angst, Industriebetriebe könnten ihre Drohungen wahrmachen und nach China abwandern. Dabei stimme das Argument „nur bis zu einem gewissen Grad“, meinen die Klimaforscher: Trotz Umweltauflagen sei es für viele Betriebe einfacher, in Zentraleuropa zu bleiben.