Woody Allen im Interview: "Ich wäre
lieber jung, naiv und ein bisschen blöd"

profil: In Ihrem neuen Film treten eine junge Filmemacherin und ein malender Erotomane auf. Wie viel Woody Allen steckt denn in „Vicky Cristina Barcelona“?

Allen: Ich wäre selbst gern ein umwerfender Künstler geworden wie Javier Bardem – da bricht sich bestimmt persönliches Wunschdenken Bahn. Doch die Story diktiert die Figuren – und leider werde ich mit dem Alter immer unpassender für meine eigenen Filme. Die besten Parts in meinen letzten Arbeiten sind für junge Menschen geschrieben, und keiner meiner Regiekollegen scheint je zu denken: Heureka! Woody wäre die perfekte Besetzung als Psychiater oder College-Lehrer!