Woody Allen im Interview: "Ich wäre
lieber jung, naiv und ein bisschen blöd"

profil: Sie haben mit Mitte sechzig noch einmal zwei Kinder adoptiert. Wie empfinden Sie die späte Vaterschaft?

Allen: Genau wie bei den ersten Kindern: Ich kann noch immer alles außer Windelwechseln. Irgendetwas in mir sträubt sich dagegen, als wollte ich dem Baby nicht in seiner Privatsphäre zu nahe treten. Aber ehrlich: Mir hat bis heute noch niemand einen vernünftigen Grund genannt, warum man nicht im höheren Alter Vater werden sollte. Zumal ich es mir nun leisten kann, während ich als junger Mann zum Geldverdienen auf Comedy Tour gehen musste und nie zu Hause war.