x

Die Jahre 1965 bis 1974

Bericht Stareks von Anfang April 1967 (kurz zuvor war Zilk Fernsehdirektor des neuen, von Gerd Bacher geführten ORF geworden)

„H. hat 98.000 Schilling Steuerschulden. Da er jetzt einen Dienstwagen bekommt, will er sein Auto um 40.000 Schilling verkaufen und für den Rest einen Kredit bei der Zentralsparkassa nehmen. ,Mladik‘ stellt ihm einen zinsenlosen Kredit in Aussicht, er müsse aber mit vollem Namen den Schuldschein unterschreiben. H. antwortet, im Bedarfsfall werde er darauf -zurückkommen.“

Bericht Stareks vom 13.5.1967 über Treffen mit „Holec“ in dessen Wohnung am Matzleinsdorfer Platz.

„,Mladik‘ besorgte für ,Holec‘ diverse Waren (Alkohol, Zigaretten, Konserven). Eine Bestellung aus Dänemark. H. zahlt 2500 Schilling für Waren im Wert von 10.000 Schilling. Es ist eine weitere Kompromittierung von H., weil dieser sich bewusst sein muss, dass er gemeinsam mit ,Mladik‘ ein Zolldelikt begeht … Czernetz erstellt Material für Treffen der Sozialistischen Internationale. H. wird versuchen, sich darüber zu informieren. Könnte andere Materia-lien der SPÖ besorgen (Funktionärsinformation ,Politik und Dokumentation‘).“