x

Die Jahre 1965 bis 1974

Bericht von Führungsoffizier Brychta vom 24.6.1967 über Treffen mit „Holec“ in dessen Wohnung am Matzleinsdorfer Platz

„Zum ORF: Ernennung von Kreuzer* zum Chef des ,Aktuellen Dienstes‘ ist eine Maßnahme Bachers direkt gegen Kreisky gerichtet. Dieser wird das auch so verstehen. H. ist informiert, er hat aber keinen systematischen Zugang zu sensiblen Stellen … H. äußert den Wunsch, dass Karel Gott beim Eurovisionsfestival für Österreich singt. Schlägt vor, ein Restaurant in Wien mit böhmischer Küche zu eröffnen. Interessant, dass H. dem solche Wichtigkeit beimisst, vielleicht will er selbst Teilhaber werden.“

Bericht Brychtas vom 18.11.1967 über Treffen mit „Holec“ im Hotel International/Brünn

„Es amüsiert H. dass ihn in Brünn viele um ein Autogramm gebeten haben. Der Kellner habe ihn mit Generaldirektor angesprochen. Bei H. ist eine gute Portion Eitelkeit erkennbar … In der ,Volksstimme‘ wurde er attackiert, was ihm sehr angenehm war. Man spürt seinen Hass Kreisky gegenüber. Dieser sei ein ,schleimiger Politiker‘.“