x

Billiger urlauben

SMS-Nachrichten sind mit 13,2 Cent limitiert. Erst die Liberalisierung des Luftfahrtsektors in den neunziger Jahren – jede anerkannte europäische Airline darf nun auf jeder Strecke fliegen – ließ die Ticketpreise purzeln und die Zahl der Destinationen steigen. Auch das Krankendasein wird durch die EU-Mitgliedschaft erleichtert: Die E-Card hat den Auslandskrankenschein abgelöst, der bei ausländischen Ärzten ohnehin eher zu Stirnrunzeln und Kopfschütteln denn zur unkomplizierten Kostenübernahme geführt hatte. Andere EU-Abkommen regeln Schadensersatzansprüche, etwa wenn sich die versprochene Luxussuite als Kakerlakendomizil entpuppt. Die EU verordnete 2003 den Mitgliedsstaaten sogar Ausgleichsleistungen für verspätete oder ausgefallene Flüge – zumindest theoretisch. Oft müssen sich die Fluggäste ihr Recht aber erst vor Gericht erstreiten: Fluglinien und Flughäfen weisen gerne die Zuständigkeit von sich oder berufen sich auf höhere Gewalt. Der Europäische Gerichtshof nimmt die Flug­anbieter aber zunehmend in die Pflicht. Vor Kurzem wurden auch Entschädigungen für Verspätungen von Zügen und Schiffen beschlossen. Sogar für Reisen außerhalb der EU ist der weinrote Pass vorteilhaft – etwa in Afrika: Dort hat Österreich nur wenige Vertretungen, Unionsbürger können sich aber an Botschaften aller Mitgliedsländer wenden.