x

Test der Woche: Windows 7

Von Peter Sempelmann

Das neue PC-Betriebssystem im Echtbetrieb

Einem neuen Betriebssystem begegnet man als geübter Computerbenutzer mittlerweile mit einer Mischung aus Vorfreude und Sorge. Natürlich will man bei einem solchen Update nicht hinterher hinken, aber aus Schaden wird man klug und die vollmundigen Versprechen, die Microsoft bei der Einführung von Windows Vista im Jahr 2007 gegeben hat, sind noch in guter Erinnerung. Der „Wow-Effekt“, der damals mit dem „besten Windows aller Zeiten“ angekündigt wurde, ist schließlich weitgehend ausgeblieben und stattdessen machte sich unter bald die Sehnsucht nach alten Windows XP-Zeiten breit.

Seit dem 22. Oktober ist auch Vista schon wieder Geschichte. Mit Windows 7 hat Microsoft ein neues Kapitel aufgeschlagen, und wieder einmal wird versprochen, dass damit alles besser wird. Den Beweis sollte das Betriebssystem just auf dem Rechner antreten, der schon unter XP problem- und klaglos seine Dienste verrichtet hatte, ehe er von Vista ausgebremst wurde – einem Sony Vaio PCV 2236 mit Intel Pentium 4 Prozessor, 3 GHz Taktung und 4 GB Arbeitsspeicher.