x

Tag 1: Donnerstag, 22. Oktober

An der Uni ist es ein Tag wie jeder andere.

13 Uhr : Im Raum der Studienvertretung am Institut für Publizistik – ich warte auf meine Diplomarbeitsbesprechung, als plötzlich eine SMS eintrudelt: „Audimax ist besetzt!“ Zu diesem Zeitpunkt weiß noch niemand genaueres. Mein erster Gedanke: Na endlich! Jahrelang hatten wir, die Studenten an der Publizistik, alles versucht um auf unsere indiskutablen Studienbedingungen aufmerksam zu machen. Tragisch gescheiterte Hörerversammlungen, Grabkerzen-Aktionismus vor der Hauptuni, Unterschriftenlisten mit und ohne Internet – nichts hatte sich je geändert. Nun tut sich endlich was. Doch mein Tag ist schon voll durchgeplant, und so muss die Besetzung vorerst auf mich warten.