x

Handy-TV

Eine jetzt im Auftrag der Regulierungsbehörde RTR erstellte Studie zieht ähnliche Schlüsse für das Fiasko rund um DVB-H, das den Anbietern bisher nichts als Kosten beschert hat. Die erhofften Zusatzeinnahmen durch monatliche Grundgebühren für Handy-TV-Seher sind praktisch ausgeblieben und es besteht kaum noch Hoffnung, dass sich daran etwas ändert. Selbst im Handy-Wunderland Österreich ist das Interesse der Kunden enden wollend. Hinzu kommt noch, dass ein DVB-H Start in Deutschland in weite Ferne gerückt ist. Das dortige Betreiberkonsortium Mobile 3.0 hat bereits aufgegeben und seine Sendelizenzen zurückgegeben.