x

Traumfabrik

Traumfabrik

Revival. Produktion für Polaroid-Filme ist wieder angelaufen.

Sie wurden als Spinner belächelt, als Irre, die einen absurden Plan verfolgen und der Name, den sie für ihr Unterfangen gewählt haben ließ auch nichts Anderes vermuten. Als „The Impossible Project haben eine Hand voll Foto-Enthusiasten den Versuch betitelt, die Anfang 2008 von Polaroid eingestellte Produktion von Filmen für Sofortbildkameras wieder aufzunehmen.

Hinter dem Projekt stehen der Wiener Florian Kaps und seine Mitstreiter André Bosman und Mawan Saba. Im Herbst 2008 kauften sie die letzten Polaroid Maschinen aus dem Werk in Enschede, mieteten sich für eine Dauer von zehn Jahren in die Fabrik ein und begannen mit der Entwicklung neuer Filme. Eineinhalb Jahre später gibt es jetzt erste Resultate. Seit 25. März können Sofortbild-Fans über die Website http://the-impossible-project.com Filme für Polaroid-Kameras kaufen.