x

Eingeloggt

Eingeloggt

Steffi Paschke

Kabarettistin

Ich bin eine absolute Quereinsteigerin in die IT-Welt. Bis vor zwei Jahren hatte ich nicht einmal einen eigenen Computer. Mein Mann hat mir dann ein MacBook geschenkt. Mittlerweile sind wir geschieden, aber mit meinem Laptop bin ich ­immer noch verheiratet. Seit ich ihn habe, bin ich begeisterte Apple-Benutzerin und werde das wohl auch den Rest meines Lebens bleiben. Das Gerät funktioniert so problemlos, dass es auch für Nulpen wie mich ganz leicht zu bedienen ist. Wenn ich dagegen vor einem Windows-Rechner stehe, dann weiß ich überhaupt nicht, was ich damit anfangen soll. Mein MacBook ist jedenfalls jetzt immer mit dabei. Auch bei den Proben für mein neues Programm „Frauen mit begrenzter Haftung“. Früher habe ich mir zum Beispiel auf allen möglichen Zetteln Notizen gemacht. Heute tippe ich meine Gedanken und Änderungen gleich direkt in meinen Laptop. Er ist einfach unersetzlich. Um mich davor zu schützen, dass ich überhaupt nur noch mit meinen ­Geräten herumspiele, verwende ich ein billiges Deppenhandy und kein iPhone. Mit dem wäre ich nämlich überhaupt nur noch am Wischen und Tippen. Das wäre fatal.