Oscar-Splitter: profil online über die Höhepunkte (und Niederlagen) der Oscarnacht 2011

Der schlechteste Verlierer

Der schlechteste Verlierer

James Franco (links unten im Bild), „der Künstler für schöne, blasse Menschen“ (Zitat ‚Der Spiegel’ 8/2011) und selbsternanntes Multitalent (Film, Konzeptkunst, Prosa), konnte weder das Moderatorenduell, noch das Rennen um den besten Hauptdarsteller (für „127 Hours“) für sich entscheiden. Am Ende blieb er blass zurück.