"Die Fake-News Medien (die fehlerhaften @nytimes, @NBCNews, @ABC, @CBS, @CNN) sind nicht mein Feind, sondern der Feind des amerikanischen Volkes!"

"Die Fake-News Medien (die fehlerhaften @nytimes, @NBCNews, @ABC, @CBS, @CNN) sind nicht mein Feind, sondern der Feind des amerikanischen Volkes!"

Ausland

Die internationale Politik 2017 in Zitaten

Die denkwürdigsten Zitate aus der Weltpolitik des vergangenen Jahres.

"Wir werden der größte Arbeitsplatzbeschaffer sein, den Gott je geschaffen hat. Daran glaube ich. Das versichere ich Ihnen." (Der künftige US-Präsident Donald Trump am 11. Jänner in New York auf seiner ersten Pressekonferenz nach der Wahl Anfang November.)

"Wenn mich morgens mein ältester Sohn begrüßt, sagt er: "Guten Morgen, Du gesichtsloser ungewählter Bürokrat."" (EU-Vizekommissionspräsident Frans Timmermans erzählt am 19. Jänner auf dem Weltwirtschaftsforum, wie sich seine Familie über das schlechte Image der EU lustig macht.)

"America first." (US-Präsident Donald Trump in seiner Antrittsrede am 20. Jänner in Washington.)

"Sie sagen, dass es eine falsche Behauptung ist, und Sean Spicer, unser Pressesprecher, hat alternative Fakten dazu vorgelegt." (Kellyanne Conway, Beraterin von US-Präsident Donald Trump , am 22. Jänner in einer NBC-News-Sendung auf die Frage, warum Spicer "widerlegbare falsche" Angaben zu den Zuschauerzahlen bei der Trump-Vereidigung gemacht habe.)

"Wir erleben zurzeit einen Dritten Weltkrieg in kleinen Stückchen. Und in jüngster Zeit redet man über einen möglichen Atomkrieg, als würde es sich um ein Kartenspiel handeln." (Papst Franziskus in einem Interview der spanischen Zeitung "El País" vom 22. Jänner)

"Es ist wie ein Besuch im Pub mit 27 Freunden und du bestellst eine Runde Bier. Du kannst nicht gehen, wenn die Party noch läuft. Du musst trotzdem die Runde bezahlen, die du bestellt hast." (EU-Kommissionssprecher Margaritis Schinas am 7. Februar zu den EU-Finanzlasten aus der Vergangenheit, die Großbritannien nach dem Ausscheiden aus der Gemeinschaft anteilig begleichen soll.)

"Die Fake-News Medien (die fehlerhaften @nytimes, @NBCNews, @ABC, @CBS, @CNN) sind nicht mein Feind, sondern der Feind des amerikanischen Volkes!" (US-Präsident Donald Trump am 17. Februar 2017 auf Twitter.)

"Wir werden die Vorschriften (des Pariser Klima-Abkommens) stoppen, welche die Zukunft und die Existenz unserer großartigen Kohle-Bergmänner bedrohen." (US-Präsident Donald Trump am 28. Februar vor dem Kongress.)

"Eure (Deutschlands) Praktiken machen keinen Unterschied zu den Nazi-Praktiken in der Vergangenheit." (Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan am 5. März in Istanbul nach den Absagen von Wahlkampf-Auftritten türkischer Spitzenpolitiker in Deutschland.)

"Macht nicht drei, sondern fünf Kinder, denn Ihr seid die Zukunft Europas (...). Das wird die beste Antwort sein, die Ihr auf die Unverschämtheiten, Feindseligkeiten und Ungerechtigkeiten, die man Euch antut, geben könnt." (Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am 17. März bei einer Wahlkampfveranstaltung im westtürkischen Eskisehir an die Adresse seiner "Bürger und Brüder in Europa".)

Recep Tayyip Erdogan

Recep Tayyip Erdogan

"Ich weiß gar nicht, wo wir die ganzen Flugzeugträger hinstellen sollen, die wir kaufen müssten, um 70 Milliarden Euro pro Jahr in die Bundeswehr zu investieren." (Der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel, SPD , am 31. März in Brüssel zu US-Forderungen, das Militärbudget der NATO-Staaten bis 2024 aufzustocken.)

"Großbritannien verlässt die Europäische Union und es kann kein Zurück geben." (Die britische Premierministerin Theresa May am 18. April zu ihrer Ankündigung, überraschend Neuwahlen für den 8. Juni anzusetzen.)

"Glückwunsch an die Franzosen, die Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit gewählt und der Tyrannei von Fake News eine Absage erteilt haben." (EU-Ratspräsident Donald Tusk am 7. Mai nach dem Wahlsieg von Emmanuel Macron zum Präsidenten Frankreichs.)

"Ich sage Putin immer, um ihn zu beruhigen: Warum hat Luxemburg Russland noch nicht angegriffen? Wir haben keinen Platz, um die Gefangenen unterzukriegen." (Jean-Claude Juncker, Präsident der EU-Kommission und zuvor 19 Jahre luxemburgischer Regierungschef, am 8. Mai in Bonn.)

"Glaubt mir, es hat keine Absprachen geben. Zwischen mir selbst, meinem Team und Russland. Es hat keine Absprachen gegeben." (US-Präsident Donald Trump am 18. Mai in Washington zum Vorwurf, sein Wahlkampfteam könnte Kontakte zur russischen Regierung unterhalten haben.)

"Der Rückzug aus dem Pariser Klimaabkommen wird unseren Planeten ebenso endgültig beschädigen wie unsere Position in der Welt. Es gibt keinen Planet B, Mr. President." (Der demokratische US-Abgeordnete Adam Schiff am 1. Juni in Washington zum Rückzug der USA aus dem Pariser Klimaabkommen.)

"Mit Helmut Kohl verlässt uns ein Nachkriegsgigant." (EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker beim europäischen Trauerakt für den verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl am 1. Juli im Europaparlament in Straßburg.)

"Volk, Fahne, Koran, Glaube, Gebetsruf, Freiheit, Unabhängigkeit sind unsere Ehre, unsere Würde. Denjenigen, die unsere Werte angreifen, brechen wir die Hände, schneiden ihnen die Zunge ab und vernichten ihr Leben." (Der türkische Parlamentspräsident Ismail Kahraman von der AKP am 16. Juli bei der Gedenkveranstaltung vor dem Parlament in Ankara zum Putschversuch vor einem Jahr.)

"Nordkorea sollte besser keine weiteren Drohungen gegen die USA machen. Ihnen wird mit Feuer und Wut begegnet werden, wie es die Welt niemals zuvor gesehen hat." (US-Präsident Donald Trump droht am 8. August im Streit mit Nordkorea der dortigen Führung indirekt mit militärischer Gewalt.)

"Ich werde den geisteskranken, dementen US-Greis gewiss und auf jeden Fall mit Feuer bändigen." (Machthaber Kim Jong Un laut Berichten der nordkoreanischen Staatsagentur KCNA vom 22. September als Reaktion auf die Rede von US-Präsident Donald Trump.)

"Der Ungar sagt dazu: Erst kommen die Kinder, dann die Eltern, dann gibt es eine Familienzusammenführung und das Problem ist da." (Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban laut MTI am 29. September in Tallinn zur Aufnahme von Flüchtlingskindern.)

"Wir haben uns nach Brüssel verlegt, um das katalanische Problem im institutionellen Herzen Europas zu erläutern." (Der abgesetzte katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont am 31. Oktober in Belgiens Hauptstadt.)

"Wenn ich den Nein-Sagern und Zweiflern irgendwelche Aufmerksamkeit geschenkt hätte, würde ich heute noch in den österreichischen Alpen sitzen und jodeln." (Arnold Schwarzenegger , Kaliforniens Ex-Gouverneur und Hollywoodstar österreichischer Herkunft, am 18. November bei der Weltklimakonferenz in Bonn.)

"Heute erkennen wir das Offensichtliche an - dass Jerusalem die Hauptstadt Israels ist." (US-Präsident Donald Trump am 6. Dezember in Washington zur Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels)

Kommentar verfassen
  • Debbie W. Woody
    Debbie W. Woody Do, 04. Jan. 2018 01:23

    Bis ich den Scheck für $ 7730 sah, bin ich mir sicher, dass mein Freund Bruder war, als ob Truley ihr Geld Teilzeit auf ihren Apple Laptop bringen würde. . Der beste Freund der Mutter hat das für weniger als zweiundzwanzig Monate getan und kürzlich die Kredite für ihre Wohnung geklaut und Renault 5 gekauft.

    Springen Sie auf diese Website =========>>>>>>>>> ­w­w­w.A­r­b­e­i­t­1­0.c­o­m™

    Melden