Ruth Westheimer

Ruth Westheimer

Gesellschaft

Dr. Ruth: Liebe, Sex und Sterblichkeit

Trost und Rat in Bezug auf die ersten und letzten Dinge tun immer gut, man sollte dabei aber nie auf die Dinge vergessen, die dazwischen liegen.

Überhaupt keine Sorgen muss man sich diesbezüglich bei Ruth Westheimer machen. Als Dr. Ruth hat die deutsch-amerikanische Psychologin und Sexualtherapeutin ganzen Generationen von US-Bürgern die Geheimnisse der körperlichen Liebe vermittelt. Nun, kurz vor ihrem 90. Geburtstag, startet die ausgebildete Scharfschützin (!) eine neue Kolumne im "Time"-Magazin. Warum man Sexratschläge von einer 89-Jährigen annehmen sollte, erklärt sie gleich in der ersten Ausgabe sehr schlüssig: "Wenn Sie mich nach Tipps zu Computern fragen würden, könnte mein Alter eine Rolle spielen, aber Sex hat sich im Wesentlichen nur wenig verändert, seit Männer und Frauen in Höhlen lebten." Ungefähr gleich lang ist es auch her, dass der Mensch am Ende seines Lebens sterben muss. Bis heute ist jeder einzelne Fall ein Drama und ein Skandal. Aber auch mit dieser Angelegenheit lässt sich besser und schlechter umgehen; ganz besonders gut gelingt es Susann Brückner und Caroline Kraft mit ihrem neuen Podcast "endlich." , in dem sie ein Mal im Monat mit einem Gast (in den ersten Episoden waren es die Autorin Lea Streisand und der Musiker Jens Friebe) übers Sterben, Trauern, Weiterleben sprechen, und zwar auf eine wohltuend offene, unverkrampfte, insgesamt sehr weltzugewandte Weise. Es gibt ein Leben nach dem Tod.

Kommentar verfassen