E-Sport: Wo sind die Frauen?
Gesellschaft

E-Sport: Wo sind die Frauen?

Im E-Sport sind Spielerinnen die Minderheit, nur etwa 5 Prozent der professionellen Gamer sind Frauen. Woran liegt das? Wie sexistisch ist die Gaming-Szene? Und was kann Computerspielen Mädchen bringen? Spieleforscherin Natalie Denk von der Donau-Universität Krems und E-Sport-Teammanagerin Irina Kudinov im Podcast-Gespräch mit Ines Holzmüller.

profil-Podcast auf iTunes:

Hier können Sie sich den Podcast auf iTunes anhören.

profil-Podcast auf Spotify:

Kommentar verfassen
  • Fr, 01. Feb. 2019 14:17

    na, wo ist mein kommentar? dass die mäderl besser net ego-shooter ballern sollen? dass 'e-sport' kein sport ist, sondern 12 h vor dem bildschirm hocken? zuviel für die 'gamer-scene'-industrie? schämt's euch was!

    Melden