#brodnig: Schreib das auf
Gesellschaft

#brodnig: Schreib das auf

Oft sind es kleine Dinge, die unser Leben besser machen: Liebeserklärung an eine App.

Was ist die wichtigste App, die auf unseren Smartphones standardmäßig installiert ist? Viele werden wahrscheinlich antworten: der Webbrowser, das Mailprogramm oder die Kamerafunktion. Aber für mich ist ein eher unscheinbares Programm der zentrale Teil meines Handys: die Notiz-App. Sie ist sowohl mein ausgelagertes Gedächtnis als auch ein unverzichtbares Schreibtool. Und es geht nicht nur mir so.

In der "New York Times" hat neulich der 17-jährige Jonah Stillman beschrieben, wie er an einem wichtigen Meeting eines Software-Unternehmens teilnehmen durfte. Die Vorstandsmitglieder waren irritiert, dass der Teenager ständig auf dem Handy herumtippte - sie vermuteten, dass er SMS sendete oder nebenbei Twitter aufrief. Dabei hatte er lediglich mitgeschrieben. "Was mich wirklich aufregte, war die Annahme, dass ich abgelenkt war, bloß weil ich mein Handy herausgenommen hatte. Meine Freunde und ich kennen nur eine Welt, in der es internettaugliche Handys gibt. Mein iPhone ist ein Computer, und es ist natürlich, dass ich darauf Notizen mache", schrieb der Bursche. Mal abgesehen von seiner Beobachtung, dass heutige Teenager nahezu verwachsen mit ihrem Smartphone sind (ich übrigens auch), zeigt die Anekdote, wie wichtig die Notizfunktion für viele ist.

Zwei Aspekte machen diese App so praktisch: Erstens ist sie deppeneinfach, man muss nicht kompliziert durch ein Menü steuern, sondern kann jeden noch so flüchtigen Gedanken rasch festhalten. Gerade ihr Minimalismus ist der größte Nutzen. Zweitens stört diese Software nicht mit irgendwelchen Benachrichtigungen oder Sounds. Gerade unscheinbare, aber nützliche Tools wie dieses sind die wirklichen Glanzleistungen der Digitalisierung - und ihre Bedeutung wird unterschätzt. Ich habe in Zügen und auf Parkbänken schon ganze Artikel in der Notiz-App verfasst. Und vielleicht erraten Sie es: Natürlich ist auch dieser Text genau so entstanden.

Kommentar verfassen