Datentrugbilder: "The Young Gods" im Wiener Flex
Kultur

Datentrugbilder: "The Young Gods" im Wiener Flex

Die Schweizer Elektro-Band The Young Gods konzertiert am Donnerstag dieser Woche im Wiener Flex.

Die Schweizer Industrial- und Post-Punk-Legende The Young Gods, unter der Leitung Franz Treichlers seit 1985 aktiv (explosive erste Veröffentlichung: der stark adrenalinhaltige Song „Envoyé“, 1986), hat sich – fast neun Jahre nach dem letzten Album – dazu entschlossen, einen neuen Longplayer in die Welt zu setzen.

Und siehe, es war erstaunlich gut: „Data Mirage Tangram“, erschienen auf dem Label Two Gentleman Records, ist aus sieben feingliedrig orchestrierten synthetischen Tracks gebaut, in denen es – allegorisch korrekt – um allerlei namenlose Figuren und Risse im apokalyptisch rot gefärbten Himmel geht.

The Young Gods - Tear Up The Red Sky

Die Datentrugbilder, auf die der Plattentitel anspielt, stecken in den digitalen Arrangements, die subtile elektronische Klänge mit kühlen Grooves verschwistern. Im Wiener Flex werden die ergrauten Sampling-Götter am 4. April ab 20 Uhr auf der Bühne stehen. Und wer die Young Gods je live erlebt hat, weiß, dass dabei nichts Geringeres als ein großer rauschhafter Abend zu erwarten sein könnte: Das Meisterspiel zwischen Trance und Euphorie beherrscht dieses Trio geradezu exemplarisch.

The Young Gods - Lucidogen

Kommentar verfassen