Ist Wien noch sozial durchmischt?

Österreich

Ist Wien noch sozial durchmischt?

Die Wiener SPÖ war stets besonders stolz auf die gute soziale Durchmischung der Stadt. Doch die Gräben zwischen Arm und Reich, Einheimischen und Ausländern haben sich merklich vertieft. Michael Häupls Nachfolger hat viel zu tun, wenn er diese Entwicklung stoppen will.

Die Geschichte dazu lesen Sie im aktuellen profil.

Kommentar verfassen
  • Franz Ungar (manmag) Di, 30. Jan. 2018 20:41

    Die Durchmischung findet nicht flächendeckend statt, sondern konzentriert sich auf einige Bezirke und findet dort mit steigender Abwesenheit der Wiener/innen statt. Die ziehen es vor ab vermutlich einer schwelle von 20-25% Migrantenanteil der jeweiligen Grätzelbevölkerung vermehrt das weite zu suchen. Ist viertelweise deutlich erkennbar in den Bezirken 2./5./10./11./12./15./16./17./20. Augen auf!

    Melden
  • Martin Mair (Martin_Mair) Di, 30. Jan. 2018 10:44

    Worüber die Medien nicht berichten: Auch Wien hat die Mindestsicherung massiv verschärft und hat z.B. Strafzuschläge für Jugendliche eingeführt, wenn diese nicht in AMS-Zwangsmaßnahmen usw. geparkt sind. Ebenso wird einem großen Teil der Invaliden die Dauerleistung weggenommen und die Möglichkeiten zu Bezugskürzungen massiv ausgebaut. http://bit.ly/2Fshj62

    Melden