Rainer Nikowitz: Beamten-Mikado
Österreich

Rainer Nikowitz: Beamten-Mikado

SPÖ und ÖVP wollen beide vorgezogene Neuwahlen. Da aber bisher immer der, der sie ausrief, an der Urne abgestraft wurde, stellt sich die Frage: Wie mach ma des?

Kern: No?
Kurz: Der Hintern is mir eingschlafen.
Kern: Dann beweg di halt.
Kurz: Nach dir.
Kern: I halt des ewig durch.
Kurz: Muss i dir wieder den Sobotka schicken?
Kern: Der kann mi so oft anpinkeln, wie er will. I steh trotzdem net als Erster auf.
Kurz: Und wenn i no den Lopatka draufleg?
Kern: Weißt du, wie viele Sitzungen mit der Eisenbahnergewerkschaft i scho ghabt hab? Mi schreckt nix mehr.
Kurz: Irgendwie muss ma dei Teflonschicht do zerkratzen können.
Kern: Des denk i mir über deinen Schwiegermutter-Appeal a. Aber net amoi de Wehsely hat’s gschafft.
Kurz: Aber wenn ma uns bled spielen, ist auf amoi Herbst 18 und wir san de ganze Zeit nur da gsessen.
Kern: Drum mein i ja: Steh auf, geh da auße und sag: "Es reicht!“
Kurz: Des sag i nur in dem Satz: "Dass der Kanzler ‚Es reicht‘ gesagt hat, ist zwar bedauerlich, aber man muss es akzeptieren.“
Kern: Du gwinnst ja sowieso. Also trau di ruhig.
Kurz: Du führst in jeder Kanzlerfrag gegen den Strache. Nur Mut, du schaffst des!
Kern: I hab’s eh schon probiert. Aber was macht’s ihr, statt mei ausgestreckte Hand zu nehmen? A neues Arbeitsübereinkommen. Des hamma braucht.
Kurz: Wir san ja kane Anfänger. Uns derwischst a net von der Maschek-Seiten.
Kern: Du gehst mir so auf die Nerven, i kann’s gar net sagen.
Kurz: Und i warat jetzt sogar lieber in an Slum in Kinshasa als bei dir.
Kern: Dann geh halt.
Kurz: Geh du doch.
Kern: Vergiss es.
Kurz: So. Jetzt hol i den Lopatka.

Kommentar verfassen
  • Peter Eberl (pete7) Mo, 03. Apr. 2017 13:10

    Es wird dem Genossen Kern nix helfen Hr. Nikowitz, auch wenn Sie ihn immer in Verbindung mit dem erfolgreichen Kurz nennen.
    Der Kern bleibt eine Katastrophe für unser Land.
    Und der Kurz die Hoffnung. Thats it.

    Melden