"Es wird keine Einführung von Hartz IV geben"
Österreich

Die Zitate der Woche: "Es wird keine Einführung von Hartz IV geben"

Jedoch werde ein Vermögenszugriff im neuen Arbeitslosengeld angedacht, sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP). Die SPÖ im Aufwind sieht der neue Bundesgeschäftsführer Max Lercher und Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) brachte den Familienbonus auf Schiene. Die Zitate der Woche.

"Es wird keine Einführung von Hartz IV geben und dabei bleibt es auch." - Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), ein Vermögenszugriff im neuen Arbeitslosengeld wird aber angedacht.

"Das halte ich schlicht und einfach für asozial." - Reiche schützen, Arme bestrafen - ÖGB-Präsident Erich Foglar ist erzürnt.

"Heute ist ein großer Tag für die Familien in Österreich." - Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) hingegen brachte den Familienbonus auf Schiene.

"Diese Politik des Sozialabbaus, die die Regierung macht, hilft uns tatsächlich." - Die SPÖ im Aufwind sieht der neue Bundesgeschäftsführer Max Lercher.

"Im Nachhinein war es natürlich ein Fehler, nicht gleich gewählt zu haben." - SPÖ-Chef Christian Kern blickt zurück.

"Besonders Frauen erkennen, wie Sie sind: harte Schale, weicher Kern, gradlinig, umsichtig, auf zack, Sicherheit vermitteln, nicht grundlos zuschnappen, aber wenn dann nicht mehr los lassen. Es gibt eine Hunderasse, auf die diese wunderbaren Eigenschaften auch zutreffen: ein Terrier." - Die tierischen Seiten von Innenminister Herbert Kickl (ÖVP) begeistern eine Facebook-Posterin.

"Das ist nicht mein Problem, ob sich dadurch jemand beleidigt fühlt." - FPÖ-NÖ-Spitzenkandidat Udo Landbauer verteidigt seinen "Moslem-Mama"-Sager über LH Mikl-Leitner.

"Ja sicher glaube ich, dass das fliegende Spaghettimonster Menschen erschaffen hat." - Anhänger der "Pastafaris" suchen vor Gericht Anerkennung als Religionsgemeinschaft.

"Polizeipferde, das ist Mittelalter. In Dubai gibt es schon Polizeiroboter, wir reden über Pferde. Vielleicht suchen hier ein paar Pferdeliebhaber ein Betätigungsfeld." - Polizeigewerkschafter Hermann Greylinger (FSG) findet vierbeinige Exekutive (Pferde)Mist.

"Das ist das dümmste Gesetz, das ich in 34 Dienstjahren gesehen habe." - Gerald Niederleithner wiederum, Leiter des Wahlamtes der Stadt Krems an der Donau, ist mit dem neuen Wahlrecht in Niederösterreich konfrontiert.

"Ein Parteitag ohne eine öffentliche Debatte ist ein blödes Signal." - Andreas Schieder (SPÖ) würde gerne vor mehr Publikum sprechen.

"Als politische Kraft halte ich sie für keinen Mehrwert in dieser delikaten Phase unserer Republik. Da fehlen mir die Grünen bitterlich." - NEOS-Chef Matthias Strolz hätte lieber die Grünen als die Liste Pilz im Parlament.

"Das wäre ja komisch, wenn wir täglich auf der Parlamentsrampe gestanden wären und Phantomreden gehalten hätten." - Grünen-Chef Werner Kogler wäre auch gerne drin.

Kommentar verfassen