Ist Kälte für Herzpatienten gefährlich?
Wissenschaft

Ist Kälte für Herzpatienten gefährlich?

Auf Basis einer Langzeitstudie raten deutsche Kardiologen Herzpatienten zu besonderer Vorsicht während der Wintermonate.

Kälte könne Herzkrankheiten verschlimmern und das Risiko für Infarkte erhöhen, speziell bei Menschen, die an Bluthochdruck oder diagnostizierter Herzschwäche leiden. Der Grund dafür ist, dass Kälte dazu führt, dass sich die Gefäße verengen und die Blutversorgung des Herzmuskels beeinträchtigen kann, wodurch die Sauerstoffzufuhr vermindert wird. Große körperliche Anstrengungen sollten daher in der kalten Jahreszeit besser vermieden werden, so die Mediziner.

Kommentar verfassen