Kurz gefragt
Wissenschaft

Kurz gefragt

Seit wann gibt es Krebs?

Seit mindestens 1,7 Millionen Jahren, wie südafrikanische Forscher anlässlich des Nachweises von Knochenkrebs bei einem Frühmenschen berichten. Mit rund zwei Millionen Jahren noch ein Stück älter ist jener gutartige Tumor, der bei einem in der Nähe von Johannesburg entdeckten Australopithecinen festgestellt wurde. Die zuvor ältesten Befunde waren Knochenkrebs bei Neandertalern und Leukämie bei Steinzeitbauern, wie das Wissensportal Scinexx.de ausführt. In jedem Fall ist Krebs keine Zivilisationskrankheit oder Begleiterscheinung des modernen Lebens.

Kommentar verfassen