Die Buwog-Affäre

Der Buwog-Strafprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser , die Lobbyisten Peter Hochegger und Walter Meischberger sowie Makler Ernst Karl Plech und weitere Angeklagte wird am 12. Dezember starten. Bis 1. März 2018 sind 25 Prozesstage im Großen Schwurgerichtssaal des Landesgerichts für Strafsachen Wien ausgeschrieben. Es geht um den Verdacht der Untreue und der Bestechung beziehungsweise Beteiligung daran bei der Privatisierung der Bundeswohnungen.

Artikel zum Thema:

Slideshow
Die Bilder zum Buwog-Prozess
Die Buwog-Affäre

Die Bilder zum Buwog-Prozess

Buwog-Prozess: Tag 1 in Kürze
Die Buwog-Affäre

Buwog-Prozess: Tag 1 in Kürze

Video
Buwog-Prozess beginnt
Die Buwog-Affäre

Buwog-Prozess beginnt

Karl-Heinz Grasser
Die Buwog-Affäre

Buwog-Prozess findet statt - Richterin Hohenecker bleibt

Rainer Nikowitz: Unschuld am Sande
Die Buwog-Affäre

Rainer Nikowitz: Unschuld am Sande

RALF HÖCKER BEI DER ARBEIT "Am schlimmsten sind die Vorverurteilungen, die ich in diesem Ausmaß noch nie erlebt habe", sagt der deutsche Medienanwalt im Gespräch mit profil.
Wirtschaft

Ralf Höcker: "Wenn Sie die vierte Gewalt sind, dann bin ich die fünfte"

Karl-Heinz Grasser
Die Buwog-Affäre

Buwog-Prozess gegen Grasser und Co startet im Dezember

Ex-Immofonanz-Chef Karl Petrikovics.
Die Buwog-Affäre

Buwog-Affäre: Einspruch!

„Nicht alles, was zum Himmel stinkt, ist strafbar“
Die Buwog-Affäre

„Nicht alles, was zum Himmel stinkt, ist strafbar“

1  ...  3 4 5 6