Stadtentwicklung in Wien

Wien wächst. Spätestens 2030 wird die Stadt die Zwei-Millionen-Einwohner-Grenze überschreiten. Die steigende Einwohnerzahl führt dazu, dass der Wohnraum immer knapper und teurer wird. Gleichzeitig entstehen aber in den nächsten Jahren riesige neue Stadtviertel, die zehntausenden Wienern und Wienerinnen ein neues Zuhause bieten werden. Auch der soziale Wohnbau wird wieder vorangetrieben. Wir haben uns angeschaut, wie drei dieser neuen Stadtviertel ausschauen werden, wie die Situation im Gemeindebau ist und wie sich die neuen Entwicklungen auf die Mietpreise auswirken könnten.

Artikel zum Thema:

Wird Wohnen in Wien leistbarer?
Stadtentwicklung in Wien

Wird Wohnen in Wien leistbarer?

Franz-Josefs-Bahnhof: Wie geht es weiter mit dem Viertel am Alsergrund?
Stadtentwicklung in Wien

Franz-Josefs-Bahnhof: Wie geht es weiter mit dem Viertel am Alsergrund?

Was tut sich am Nordbahnhof und Nordwestbahnhof in Wien?
Stadtentwicklung in Wien

Was tut sich am Nordbahnhof und Nordwestbahnhof in Wien?

Wer kann sich Wohnen in Wien noch leisten? [Podcast]
Stadtentwicklung in Wien

Wer kann sich Wohnen in Wien noch leisten? [Podcast]

Wien wächst. Was heißt das für die Mieten, die Grätzl und die Einwohner der Stadt?
Stadtentwicklung in Wien

Stadtentwicklung in Wien: Wie werden wir in Zukunft leben?

Wer wohnt eigentlich im Wiener Gemeindebau?
Österreich

Wer wohnt eigentlich im Wiener Gemeindebau?

 Blick über Wien
Österreich

Wien: Der rote Mythos von der sozialen Durchmischung bröckelt gewaltig