Beschädigte Rasen - Auch Probleme in Bordeaux und Lille

In Lille sieht der Rasen wirklich übel aus

In Lille sieht der Rasen wirklich übel aus

Bei der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich kämpfen die Organisatoren immer mehr mit den schlechten Platzverhältnissen. Die UEFA hat das Abschlusstraining von Kroatien und Spanien an diesem Montag vom EM-Stadion in Bordeaux ins Stade Chaban-Delmas verlegt. Dies teilte die Europäische Fußball-Union am Sonntag mit.

Die Rasen war bereits in der Partie Belgien - Irland am Samstag sichtlich ramponiert. Nach Angaben des italienischen Teams ist die gleiche Maßnahme für Dienstag vor der Partie in Lille gegen Irland ergriffen worden.

"Mit einigen der Rasen sind wir nicht zufrieden. Sie könnten besser sein", hatte Turnierdirektor Martin Kallen am Freitag in Paris eingeräumt. Am schlimmsten präsentiert sich die Spielfläche im Stade Velodrome von Marseille. Schon nach dem 2:0-Sieg der Franzosen gegen Albanien hatte diese für Diskussionen gesorgt. "Der Platz ist ein Desaster", hatte sich Frankreichs Trainer Didier Deschamps beklagt. Nur wenige Wochen zuvor war hier die Rockgruppe AC/DC aufgetreten.