Fan-Meile am Pariser Eiffelturm eröffnet

Blick auf die Fanzone vom Eiffelturm aus

Blick auf die Fanzone vom Eiffelturm aus

Einen Tag vor Beginn der Fußball-EM in Frankreich hat in Paris die große Fan-Meile am Eiffelturm mit Platz für 92.000 Zuschauer eröffnet. Zahlreiche Menschen strömten am Donnerstagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein für ein Gratiskonzert des französischen Star-DJs David Guetta in die Fanzone.

"Es ist einfach unglaublich, hier zu sein und die Leute zu sehen", sagte Guetta auf der Bühne direkt vor der weltbekannten Kulisse des Eiffelturms und rund 83.000 Zuschauern. Er hoffe, Frankreich werde Europameister, rief er der jubelnden Menge zu. Unterstützt wurde der 48-jährige Guetta, der mit seinem EM-Song "This One's For You" auch bei der Eröffnungszeremonie am Freitagabend im Stade de France dabei ist, unter anderen vom US-Rapper will.i.am von den Black Eyed Peas.

Wegen der extremen Sicherheitsvorkehrungen nach den Terroranschlägen des vergangenen Jahres in Frankreich bildeten sich lange Schlangen vor den Kontrollpunkten. Die Zuschauer mussten zwei Eingangskontrollen passieren, bei denen Sicherheitsleute den Körper abtasteten und die Taschen kontrollierten. Fast 400 private Sicherheitsleute sollen während der Fußball-EM für die Sicherheit in der Fan-Meile im Park Champs-de-Mars am Fuße des Eiffelturms sorgen. Polizisten sind in der Umgebung der Fanzone im Einsatz. In dem 130.000 Quadratmeter großen Areal - das entspricht der Größe von 30 Fußballfeldern - können bis zu 92.000 Fans auf Großleinwänden die EM-Partien verfolgen.

Die Sicherheit in den landesweit zehn Fan-Meilen hat im Vorfeld der EM für Debatten gesorgt. Kritiker befürchten, die Public-Viewing-Veranstaltungen könnten Ziele von Attentätern werden. Die Regierung erklärt dagegen, in den streng gesicherten Fan-Meilen seien die Zuschauer besonders gut geschützt.