UEFA ermittelt auch gegen türkischen Fußballverband

Auch mit türkischen Fans gab es Ärger

Auch mit türkischen Fans gab es Ärger

So wie Kroatien droht auch dem türkischen Fußballverband wegen des Fehlverhaltens einiger Fans eine Strafe durch die UEFA. Am Samstag leitete die Europäische Fußball-Union ein Disziplinarverfahren gegen die Türken ein, weil Fans beim Spiel gegen Spanien (0:3) am Freitag unter anderem Feuerwerkskörper gezündet hatten.

Außerdem werde wegen des Werfens von Gegenständen ermittelt und weil Fans versucht haben sollen, den Platz in Nizza zu stürmen, teilte die UEFA am Samstag mit. Die Fälle Türkei und Kroatien werden am Montag durch die Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkommission der UEFA unter Vorsitz des Österreichers Thomas Partl verhandelt.