Fritz Jergitsch von "Die Tagespresse"

Fritz Jergitsch von "Die Tagespresse"

Österreich

"Die Tagespresse"-Gründer Fritz Jergitsch im Interview

Das satirische Nachrichtenportal „Die Tagespresse“ widmet sich in seinem aktuellen Kabarett-Programm „Schwarz-Blau unzensuriert“ der Regierung Kurz. Fritz Jergitsch, Gründer der „Tagespresse“, spricht im profil-Podcast über Bundeskanzler Sebastian Kurz, die Schwäche der Opposition und die Selbstironie heimischer Politiker.

profil-Podcast auf iTunes:

Hier können Sie sich den Podcast auf iTunes anhören.

profil-Podcast auf Spotify:

Kommentar verfassen
  • Maxi Zorn Mi, 06. Mär. 2019 09:40

    Wenn ein Dummkopf den Unterschied zwischen Satire und Nachrichten nicht erkennt, muss er wohl blauer Kampfposter sein.

    Fritz, du langweilst nur mehr.

    Melden
    • Do, 07. Mär. 2019 10:30

      ah, das ist satire? und wer net deiner antifanten-meinung ist, ist ein 'blauer kampfposter'? maxi, diese art zu argumentieren hast doch bei mir gelernt! :)) erinnerst dich nicht mehr?
      schon peinlich, wenn dir/euch nix besseres einfällt: getroffene hunde kläffen.

      Melden
  • Di, 05. Mär. 2019 10:57

    'die tagespresse' - mutter aller fake-news :)) war es net die TP, die seinerzeit schon gefälschte nazi-news brachte, um die FPÖ-fans blosszustellen? ich glaube mich zu erinnern, dass auch diese form kritischer 'aufklärungsarbeit' das ihre beigetragen hat zur allgemeinen polit-verdummung von otto normal-össi. aber die antifanten-boboerei hatte ihren spass dabei: schaut's, wie dumm unser volk ist!

    Melden
    • Wolfgang Kobath (wolfvienna) Di, 05. Mär. 2019 15:40

      Politverdummung? Von wem? Von Ihnen?

      Melden
    • Di, 05. Mär. 2019 17:42

      wolferl, net frech werden, gell? wenn die argumente fehlen, dann sollte man die goschen halten. und/oder zumindest sinnerfassend lesen können. ich weiss schon, warum ich euch verachte :))

      Melden
    • BE EN (BEEN)
      BE EN (BEEN) Mi, 06. Mär. 2019 10:27

      Ja. die Erinnerung kann trügerisch sein. Auch die Wahrnehmung an sich ist trügerisch, vor allem die selbstgebauten Filter, mit denen man sich die Welt um einen herum schön - oder auch schiech macht.
      Die Tagespresse ist ein Satiremagazin.
      Trost: Sie sind nicht der Erste der durch seinen Wahrnehmungsfilter (alles was gegen die FP ist ist schlecht, alles Schlechte ist sowieso links) getäuscht wird.

      Melden
    • Do, 07. Mär. 2019 10:35

      @BE EN: mir scheint, sie reden ein bisserl irre. grad im fall der antifanten-propaganda ist die kognitive dissonanz sozusagen eine berufskrankheit. 'was gegen die FPÖ ist' - das scheint eine fixe idee der TP zu sein: gegen die FPÖ sein zu müssen:))
      es wär auch ganz interessant, einmal zu recherchieren, wer denn derartige jux-portale zur erbauung des wählervolkes finanziert, btw.

      Melden