More of the same: Marcel Hirscher gewinnt zum fünften Mal den Weltcup

More of the same: Marcel Hirscher gewinnt zum fünften Mal den Weltcup

Österreich

Diese Woche im profil: Unsere Empfehlungen

Jahrhundertathlet Marcel Hirscher, ein Kunstkrimi in Linz und ein Geburtstag in der Hölle.

In regelmäßigen Abständen kocht die Debatte über Sinn und Ethik von Tierversuchen hoch, zuletzt im Zusammenhang mit höchst fragwürdigen Abgastests an Affen. Bei aller öffentlichen Entrüstung darf man sich einer Tatsache aber nicht verschließen: Praktisch keine moderne Therapie wäre ohne Studien an Tieren denkbar, wie JOCHEN STADLER in der aktuellen Titelgeschichte darlegt: „Es gibt keine echte Alternative – es sei denn, der Mensch testet Wirkstoffe an sich selbst.“

Christian Rainer: Die Ruhe im Sturm

Leitartikel. Oder auch: Die Normalität des Ausnahmezustandes.

Goldschwinger

Marcel Hirscher wird weltweit geachtet, bewundert und gefeiert. SVEN GÄCHTER über einen Jahrhundertathleten, dem für einen lupenreinen Heldenmythos nur noch eines fehlt: die Tragödie.

Lei, Lei, leise

Der Manie der Haider-Jahre sind die Kärntner und Kärntnerinnen müde geworden. Ein unglamouröser Landeshauptmann wie Peter Kaiser scheint im Wahlkampf den richtigen Ton zu treffen.

Lesen Sie diesen Artikel in der aktuellen Printausgabe oder ab 18 Uhr als E-Paper (www.profil.at/epaper)!

Ein Geburtstag in der Hölle

Syrische und russische Streitkräfte versuchen mit einer brutalen Offensive, die Rebellenhochburg Ost-Ghouta nahe Damaskus sturmreif zu schießen. Humam Husari lebt seit fast fünf Jahren dort und berichtet immer wieder für profil über die Lage. Vergangene Woche wurde er ausgebombt – und bangt nun mit 75 anderen in einem Keller um sein Leben.

Sehen Sie das Video-Interview mit Humam hier.

Lesen Sie diesen Artikel in der aktuellen Printausgabe oder ab 18 Uhr als E-Paper (www.profil.at/epaper)!

„Vater war ein lockerer Mensch“

Vor Jahrzehnten verschwanden in Linz vier Werke von Gustav Klimt und Egon Schiele. Der Fall beschäftigt die Gerichte bis heute, es geht um Millionen. Nun ist eines der Bilder wieder aufgetaucht – zusammen mit dem Geständnis einer unlängst Verstorbenen: Walter Kasten, einst Direktor der Neuen Galerie, wird von seiner früheren Sekretärin postum schwer belastet. profil traf Kastens Kinder in Linz. Die Rekonstruktion eines Kriminalfalls.

Lesen Sie diesen Artikel in der aktuellen Printausgabe oder ab 18 Uhr als E-Paper (www.profil.at/epaper)!

Kommentar verfassen