Die Angeklagten am Mittwoch, 4. Juli 2018, vor Beginn des Prozesses gegen Mitglieder der Identitären Bewegung Österreich (IBÖ) am Grazer Straflandesgericht.

Die Angeklagten am Mittwoch, 4. Juli 2018, vor Beginn des Prozesses gegen Mitglieder der Identitären Bewegung Österreich (IBÖ) am Grazer Straflandesgericht.

Österreich

Diese Woche im profil – Unsere Empfehlungen

Ein deutsch-österreichischer Humorgipfel, Norbert Hofers Masterplan und Identitäre vor Gericht (Bild).

Eigentlich wundert man sich, dass die Wege der beiden sich nicht schon viel früher kreuzten. Aber manchmal dauert es halt ein wenig, bis zusammenwächst, wer zusammengehört. Umso schöner, wenn man dann dabei sein darf. Das Privileg der exklusiven Zeugenschaft fiel in diesem Fall profil zu, das vor Kurzem ein Gipfeltreffen zwischen Österreichs lustigstem und Deutschlands bösestem Komiker ausrichtete: Michael Niavarani und Harald Schmidt. Sie werden in der kommenden Spielzeit gemeinsam ein paar Abende auf der Bühne des Burgtheaters bestreiten. ANGELIKA HAGER und CHRISTIAN RAINER konnten schon im Vorfeld erste Reihe fußfrei verfolgen, was passiert, wenn zwei Humortitanen aufeinander losgelassen werden.

Martin Staudinger: Realitätsverweigerung

Leitartikel. Dem EU-Ratsvorsitz Österreich ist es offenbar nicht ernst damit, illegale Zuwanderung zu verhindern. Andernfalls müssten Kurz & Co. mit Hochdruck Konzepte für legale Migration vorantreiben.

Alles auf Schiene

Während die blauen Ministerkollegen straucheln, baut Norbert Hofer seine Hausmacht in Ministerium und ÖBB ungehindert aus. Welchen Masterplan verfolgt er?

Der Coolness-Faktor

In Graz stehen 17 Aktivisten der Identitären vor Gericht. Sind diese adretten, hippen, jungen Leute wirklich eine Gefahr für die Demokratie?

Versprecherjagd

Wieder einmal soll das Ende von Donald Trump nahen. Doch die Republikaner können sich nicht so einfach von jenem Mann abwenden, dem viele ihrer Wähler eisern die Treue halten.

Dänen lügen nicht

Weltweit werden so viele TV-Serien produziert wie nie zuvor. Neben dem marktbeherrschenden US-Markt ist in den vergangenen Jahren auch ein Hype um Serien aus Skandinavien entbrannt. Was lässt sich vom Norden lernen? Versuch einer Erklärung in zehn Punkten.

Kommentar verfassen