© Michael Rausch-Schott

Ausland
04/04/2019

das ist meine Testseite

profil: Sind die USA bereit für Sozialismus? Ramos Rios: Die USA sind vielleicht nicht so bereit fü

profil: Sind die USA bereit für Sozialismus? Ramos Rios: Die USA sind vielleicht nicht so bereit für einen "-ismus", aber sie sind es für die tatsächliche Politik, die damit gemeint ist. Ich bin mir sicher, dass die Menschen in den USA für eine Politik zu haben sind, die sich um die Schwächsten kümmert. Ich weiß nicht, ob sie bereit sind für den Begriff, der das bezeichnet.

profil: Also sollte es wohl besser nicht "Sozialismus" heißen? Ramos Rios: Es gibt seit Jahren so viel Desinformation darüber, was mit diesen Worten gemeint ist - auf beiden Seiten. Leute verbeißen sich darin, wie es heißt, und beschäftigen sich weniger damit, was es sein soll. Wir sollten die Dinge tun, die wir gemeinsam für richtig halten. Und wenn wir anschließend sagen: Übrigens, das war jetzt Sozialismus - dann werden die Leute es lockerer nehmen.

profil: Sie sind Mitglied der Demokratischen Sozialisten Amerikas (DSA). Die heißen aus gutem Grund "Sozialisten", nicht? Ramos Rios: Natürlich. Wir arbeiten aktiv daran, zu erklären, was Sozialismus ist. Aber wenn es weniger darum geht, dass etwas passieren soll, und mehr darum, wie die akademische Definition lautet, dann wird es heikel.

profil: Die DSA hat einen Solidaritätsaufruf für das Volk von Venezuela veröffentlicht, in dem sie sich gegen Sanktionen wendet. Ist das eine gute Sache? Ramos Rios: Ich finde, die Leute in Venezuela sollten entscheiden, was passiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.