Italien: Mitte-links-Kandidat Bersani voran

Laut den vom TV-Sender Sky TG 24 gesendeten Nachwahlbefragungen (Exit Polls) schaffte es die Mitte-links-Allianz um Pierluigi Bersani auf 34,5 Prozent der Stimmen.

Die Koalition liegt somit fünf Prozentpunkte vor der Mitte-rechts-Allianz um Ex-Premier Silvio Berlusconi , der sich mit 29 Prozent genügen müsste. Zur drittstärksten Kraft in der Abgeordnetenkammer dürfte die Protestbewegung "Fünf Sterne" um den Starkomiker Beppe Grillo mit 19 Prozent aufrücken. Der Zentrumsblock um den scheidenden Premier Mario Monti sollte ca. 9,5 Prozent der Stimmen erhalten haben, ergaben die Exit Polls von Sky Tg 24.

Bersani hat damit gute Chancen, neuer Premier der drittgrößten Volkswirtschaft zu werden. In der für die Mehrheit im Senat wichtigen Region Lombardei mit der Wirtschaftsmetropole Mailand lagen Bersani und Berlusconi in den Nachwahlbefragungen Kopf an Kopf.

(APA/red.)