Fall Maddie McCann bleibt ein Rätsel

Fall Maddie McCann bleibt ein Rätsel

Vor 10 Jahren verschwand Maddie McCann aus einer Hotelanlage im portugiesischen Praia da Luz. Der Fall bleibt bis heute ein Rätsel, von Maddie fehlt trotz jahrelanger Ermittlungen jede Spur.

Am 3. Mai 2007 verschwindet die vierjährige Madeleine McCann aus einem Hotelzimmer einer Ferienanlage in Praia da Luz in Südportugal – spurlos. Die Eltern, ein britisches Ärzteehepaar, halten sich zu diesem Zeitpunkt mit Freunden in einem nahe gelegenen Restaurant auf.

Obwohl sofort eine fieberhafte Suche nach dem Mädchen mit dem Engelsgesicht beginnt, gibt es keine einzige Spur. In ihrer Verzweiflung starten die Eltern eine beispiellose Medienkampagne.

Maddies Foto erscheint auf den Titelseiten unzähliger Zeitungen, Kate McCann appelliert im Fernsehen an den Entführer ihrer Tochter, das Kind zurückzugeben. Trotz hunderter Hinweise bleibt Maddie verschwunden. Schließlich geraten die Eltern selbst unter Verdacht, das Kind getötet zu haben. Mehr als ein Jahr nach dem Verschwinden stellt die portugiesische Polizei die Ermittlungen ein.

Selbst unter Verdacht. Maddies' Mutter Kate McCann