Fußball-WM-Vorschau: Gruppe D

Fußball-WM-Vorschau: Gruppe D

profil bereitet Sie ab jetzt im Wochenrhythmus auf den Start der WM 2018 in Russland vor. Dieses Mal: Die Teams der Gruppe D im Porträt.

WM 2018 Gruppenphase

Einen kompakten Überblick über sämtliche WM-Gruppen und den WM-Spielplan finden Sie hier.

Gruppe D

  • Argentinien
  • Island
  • Kroatien
  • Nigeria
Spiel - Gruppe D Datum Zeit (MESZ) Stadion Ergebnis
Argentinien ‒ Island Sa, 16. Juni 15:00 Mosakau/Spartak-Stadion -:-
Kroatien ‒ Nigeria Sa, 16. Juni 21:00 Kaliningrad -:-
Argentinien ‒ Kroatien Do, 21. Juni 20:00 Nischni Nowgorod -:-
Nigeria ‒ Island Fr, 22. Juni 17:00 Wolgograd -:-
Nigeria ‒ Argentinien Di, 26. Juni 20:00 Sankt Petersburg -:-
Island ‒ Kroatien Di, 26. Juni 20:00 Rostow am Don -:-

ARGENTINIEN

FIFA-Weltranglistenplatz: 5.

Teamchef: Jorge Sampaoli

Wichtigste Spieler (aktuell): Lionel Messi (123 Einsätze/61 Tore/aktueller Verein: FC Barcelona/ Position: Stürmer), Sergio Agüero (84/26/Manchester City/Stürmer), Gonzalo Higuaín (70/31/Juventus Turin/Stürmer), Ángel Di María (93/19/Paris Saint-Germain/Mittelfeldspieler)

Beste Spieler: (historisch) Diego Maradona (91/34/u.a. Boca Juniors, FC Barcelona, Napoli), Alfredo Di Stéfano (6/6/u.a. River Plate, Real Madrid), Gabriel Batistuta (77/54/ u.a. Boca Juniors, Fiorentina, AS Rom), Daniel Passarella (70/22/u.a. River Plate, Fiorentina)

Größte Erfolge:
- Weltmeister 1978 und 1986
- Vize-Weltmeister 1990 und 2014
- 14-facher Copa América-Sieger

Trivia:
- Neben Brasilien, Deutschland und Frankreich ist Argentinien das einzige Land, das sowohl Weltmeister, Confederations Cup-Sieger als auch Olympiasieger wurde.

Glorreiche Momente:

1986 WORLD CUP FINAL: Argentina 3-2 Germany FR

Letzte Ergebnisse:

Russland - Argentinien 0:1 (November 2017)
Argentinien - Nigeria 2:4 (November 2017)
Italien - Argentinien 0:2 (März 2018)
Spanien - Argentinien 6:1 (März 2018)

profil-Einschätzung:
Vorne hui, hinten pfui. Schon in der Qualifikation tat man sich trotz einer überragenden Offensive rund um Lionel Messi extrem schwer. Fast hätte man das Ticket nach Russland verpasst. Zum erweiterten Favoriten-Kreis zählen die Vizeweltmeister von 2014 trotzdem wieder.

ISLAND

FIFA-Weltranglistenplatz: 22.

Teamchef: Heimir Hallgrímsson

Wichtigste Spieler (aktuell): Gylfi Sigurdsson (55 Einsätze/18 Tore/aktueller Verein: Everton/ Position: Mittelfeldspieler), Birkir Bjarnason (65/9/Aston Villa/Mittelfeldspieler), Alfreð Finnbogason (45/11/FC Augsburg/Stürmer), Jóhann Berg Guðmundsson (65/7/Burnley/Mittelfeldspieler)

Beste Spieler: (historisch) Eiður Guðjohnsen (88/26/u.a. FC Chelsea, FC Barcelona, FC Brügge), Hermann Hreiðarsson (89/5/u.a. Ipswich Town, Charlton Athletic, FC Portsmouth), Eyjólfur Sverrisson (66/10/u.a. VfB Stuttgart, Hertha BSC Berlin), Rúnar Kristinsson (104/3/u.a. Lillestrøm SK, SC Lokeren),

Größte Erfolge:
- WM-Qualifikation 2018
- EM-Viertelfinalist 2016

Trivia:
- Island ist von allen Ländern, die jemals an einer WM-Endrunde teilgenommen haben, jenes mit der geringsten Einwohnerzahl.

Glorreiche Momente:

Icelandic commentator goes crazy Island vs England 2-1 Euro 2016

Letzte Ergebnisse:

Katar - Island 1:1 (November 2017)
Indonesien - Island 1:4 (Jänner 2018)
Mexiko - Island 3:0 (März 2018)
Peru - Island 3:1 (März 2018)

profil-Einschätzung:
Bei der EURO 2016 konnte man eindrucksvoll sehen, dass der Teamspirit der große Trumpf der Isländer ist. Ob das alleine reichen wird, um sich in dieser schwierigen Gruppe durchzusetzen, ist jedoch fraglich.

KROATIEN

FIFA-Weltranglistenplatz: 18.

Teamchef: Zlatko Dalić

Wichtigste Spieler (aktuell): Luka Modrić (104 Einsätze/12 Tore/aktueller Verein: Real Madrid/ Position: Mittelfeldspieler), Mario Mandžukić (82/30/Juventus Turin/Stürmer), Ivan Rakitić (90/14/FC Barcelona/Mittelfeldspieler), Ivan Perišić (64/17/Inter Mailand/Flügelspieler)

Beste Spieler: (historisch) Davor Šuker (69/45/u.a. FC Sevilla, Real Madrid), Zvonimir Boban (7 für Jugoslawien, 51 für Kroatien/12/u.a. Dinamo Zagreb, AC Milan), Robert Prosinečki (15 für Jugoslawien, 49 für Kroatien/15/u.a. Roter Stern Belgrad, Real Madrid, FC Barcelona), Ivica Olić (104/30/u.a. Hamburger SV, FC Bayern München, Vfl Wolfsburg)

Größte Erfolge:
- WM-Dritter 1998
- WM-Qualifikation 1998, 2002, 2006, 2014, 2018

Trivia:
- Seit Kroatien als unabhängige Nation spielberechtigt ist, verpasste man nur zwei Mal die Qualifikation für Großereignisse: für die Europameisterschaft 2000 und die Weltmeisterschaft 2010.

Glorreiche Momente:

A thrilling World Cup debut for Croatia

Letzte Ergebnisse:

Kroatien - Griechenland 4:1 (November 2017)
Griechenland - Kroatien 0:0 (November 2017)
Peru - Kroatien 2:0 (März 2018)
Mexiko - Kroatien 0:1 (März 2018)

profil-Einschätzung:
Kroatien hat - wie so oft in der Vergangenheit - einen qualitativ überragenden Teamkader. Die große Frage wird auch diesmal sein, ob die Mannschaft mental in der Lage ist, über mehrere Spiele hinweg konstant gute Leistungen zu bringen. Mit Ausnahme der WM 1998 präsentierten sich die Kroaten nämlich nicht unbedingt als "Turniermannschaft".

NIGERIA

FIFA-Weltranglistenplatz: 47.

Teamchef: Gernot Rohr

Wichtigste Spieler (aktuell): Victor Moses (29 Einsätze/11 Tore/aktueller Verein: FC Chelsea/Position: Flügelspieler), John Obi Mikel (82/6/Tianjin TEDA/Mittelfeldspieler), Kelechi Iheanacho (14/8/Leicester City/Stürmer), Alex Iwobi (15/4/Arsenal London/Flügelspieler)

Beste Spieler: (historisch) Jay-Jay Okocha (75/14/u.a. Eintracht Frankfurt, Paris St. Germain, Bolton Wanderers), Nwankwo Kanu (86/13/u.a. Ajax Amsterdam, FC Arsenal, FC Portsmouth), Rashidi Yekini (58/37/u.a. Vitória F.C., FC Zürich) Sunday Oliseh (54/2/u.a. 1. FC Köln, Ajax Amsterdam, Borussia Dortmund)

Größte Erfolge:
- Olympiasieger 1996
- Afrika-Cup-Sieger 1980, 1994, 2013

Trivia:
- Im April 1994 erreichte Nigeria Platz 5 der FIFA-Weltrangliste. Das ist bis heute die höchste Platzierung, die jemals von einer afrikanischen Mannschaft eingenommen wurde.

Glorreiche Momente:

World Cup 1998 | Group D | Spain - Nigeria | 2-3 | Highlights

Letzte Ergebnisse:

Algerien - Nigeria 3:0 (strafverifiziert) (November 2017)
Nigeria - Argentinien 4:2 (November 2017)
Polen - Nigeria 0:1 (März 2018)
Nigeria - Serbien 0:2 (März 2018)

profil-Einschätzung:
In der WM-Qualifikation setzte sich Nigeria in einer sehr schwierigen Gruppe gegen Kamerun, Algerien und Sambia durch. Gegen Argentinien und Kroatien ist man aber wohl nur Außenseiter. Im Idealfall ist eine Achtelfinal-Qualifikation aber im Bereich des Möglichen.

Wer gewinnt die WM-Gruppe D?