Carola Rackete, Greta Thunberg, Edward Snowden: Wie mutig sind Sie?

Protest für Carola Rackete

Protest für Carola Rackete

Bin ich ein Held? Bin ich eine Heldin? Oder lieber doch nicht? 49 Fragen zur Selbsterforschung.

Die Bewunderung für die Seenotretterin Carola Rackete zeigt: Die Sehnsucht nach Heldentum ist ungebrochen. Aber worin besteht Heroismus eigentlich? Kann man ihn lernen? 49 Fragen zur Selbstüberprüfung.

Lesen Sie die Titelgeschichte "... und wie mutig sind Sie?" in der aktuellen profil-Ausgabe

1 Auf der Weihnachtsfeier wird eine Kollegin von einem Vorgesetzten begrapscht. Sie bekommen das mit. Schreiten Sie ein?

2 Die Kollegin möchte den Vorfall nicht auf sich beruhen lassen und die Gleichbehandlungsanwaltschaft einschalten. Stellen Sie sich als Zeuge zur Verfügung?
3 Tun Sie das auch, wenn in der Firma wegen Sparmaßnahmen gerade mehrere Stellen abgebaut werden müssen und möglicherweise Ihr eigener Job wackelt?
4 Und wenn der Kredit für die Wohnung noch nicht abbezahlt ist?

*

5 Würden Sie für ein Anliegen, das Ihnen wichtig ist, auf die Straße gehen?

6 Auch dann, wenn Sie wissen, dass die meisten Ihrer Freunde und Bekannten ganz anderer Meinung sind?
7 Würden Sie Ihre Teilnahme an dieser Demonstration unter Ihren Freunden publik machen?
8 Sogar auf Facebook oder Twitter?
9 Wenn Sie dann in einen Shitstorm geraten, würden Sie trotzdem auf die Demo gehen?
10 Und ein Selfie von der Teilnahme posten?

*

11 Würden Sie an einer Demonstration für Menschenrechte und Meinungsfreiheit teilnehmen?

12 Auch dann, wenn sich diese Demo gegen die autoritäre Regierung eines anderen Staates richtet, in dem Menschenrechte und Meinungsfreiheit verletzt werden – zum Beispiel in der Türkei?
13 Und wenn Sie vorhaben, Urlaub in der Türkei zu machen?
14 Wenn Sie wegen der Teilnahme an der Demo mit Unannehmlichkeiten bei der Einreise rechnen müssten?
15 Würden Sie an einer Demo teilnehmen, die in der Türkei stattfindet?

*

16 Für die Seenotrettung im Mittelmeer wird dringend Unterstützung gesucht. Spenden Sie?

17 Ziehen Sie es in Erwägung, auf einem Rettungsschiff anzuheuern?
18 Auch wenn die italienische Regierung die Besatzungen dieser Schiffe als Schlepper bezeichnet?
19 Sogar wenn Ihnen dann Verhaftung und Gefängnis drohen?
20 Sie sind tatsächlich an Bord, haben Flüchtlinge aufgenommen und wollen diese an Land bringen, weil viele bereits krank oder erschöpft sind. Italien verweigert aber die Landegenehmigung. Versuchen Sie trotzdem, in den Hafen einzulaufen?
21 Und wenn die Küstenwache das zu verhindern versucht?
22 Nach Festnahme, Hausarrest, Prozess: Würden Sie noch einmal auf Seenotrettungsmission fahren?

*

23 Sie bekommen ein Papier in die Hände, das belegt, dass Ihr Arbeitgeber in illegale Machenschaften verwickelt ist. Behalten Sie das Dokument?

24 Machen Sie es den Behörden zugänglich?
25 Falls diese nicht reagieren: Versuchen Sie, die Beweise an die Öffentlichkeit zu bringen?
26 Auch dann, wenn Ihnen dadurch berufliche Nachteile entstehen?

*

27 Ihr Kind möchte die Schule schwänzen, um an einer Protestkundgebung teilzunehmen. Sind Sie dafür?

28 Egal wofür oder wogegen sich die Demonstration richtet?
29 Schreiben Sie Ihrem Kind dafür eine Entschuldigung?
30 Auch dann, wenn die Schule die Teilnahme ausdrücklich verbietet?
31 Und wenn Ihrem Kind in einem Fach ein Nicht genügend droht, das den Aufstieg in die nächste Klasse verhindern könnte?

*

32 Auf der Bezirkshauptmannschaft. Vor Ihren Augen schnauzt der Beamte eine offenkundig nicht ganzbeamtendeutschkundige Familie mit Verweis auf Paragraf 7, Ziffer 1, Absatz 7 Aufenthaltsgesetz-Durchführungsverordnung an. Mischen Sie sich ein?

33 Auch dann, wenn Sie es eilig haben?
34 Was, wenn Sie den Beamten auch noch persönlich aus der Nachbarschaft kennen?
35 Und wenn Sie bei Ihrem Anliegen auf die Kulanz des Beamten angewiesen sind?

*

36 Beim Familienfest schimpft der Onkel über Ausländer. Sagen Sie etwas dagegen?

37 Wenn er Ihr Lieblingsonkel ist, von dem Sie denken, dass er es gar nicht so meint?
38 Und wenn am Tisch der neue Freund der Schwester sitzt, der aus Pakistan stammt – und den Sie gar nicht so sympathisch finden?
39 Auch dann, wenn der Onkel ein Haus und sehr viel Geld zu vererben hat?

*

40 Abflug in den Urlaub, boarding completed. Hinten im Jet beginnt eine Mutter mit Kindern, die abgeschoben werden sollen, zu schreien. Finden Sie, dass diese Abschiebung verhindert werden soll?

41 Eine junge Frau steht auf und weigert sich, ihren Platz einzunehmen, solange die Familie nicht von Bord gehen darf. Stehen Sie ebenfalls auf?
42 Riskieren Sie, im Fall einer Verspätung möglicherweise den Anschlussflug zu verpassen?
43 Und wenn dieser Anschlussflug nicht jeden Tag stattfindet und Sie dadurch möglicherweise einen Teil Ihres Urlaubs verpassen, auf den Sie lange gespart haben?

*

44 Sie hören von einer nicht genehmigten Klimaschutz-Demo, bei der am Freitagnachmittag der Verkehr in der Wiener Innenstadt lahmgelegt wird. Gehen Sie hin?

45 Beteiligen Sie sich an der Sitzblockade, auch wenn aufgebrachte Autofahrer schimpfen und hupen?
46 Vor Ihnen werden Demo-Teilnehmer äußerst unsanft von der Polizei weggeschleppt. Bleiben Sie trotzdem sitzen?
47 Auch dann, wenn Sie sehen, dass einer der Demonstranten von den Beamten mit dem Kopf vor die Reifen eines Polizeiautos gelegt wird?

*

48 Erziehen Sie Ihre Kinder dazu, heldenhaft zu sein?

49 Oder ermahnen Sie sie, an die Konsequenzen zu denken?