© Udo Titz

Satire
04/21/2021

Rainer Nikowitz: Endspiel

Norbert Hofer weigert sich, zum Covidioten zu werden. Das nimmt man ihm dem Vernehmen nach in der FPÖ mittlerweile mehr als übel.

von Rainer Nikowitz

Kickl: I bin also a "Selbstüberhöher über alle Menschen"?
Hofer: Wer sagt des?

Kickl: Na, du! Oder steht dos vielleicht nit in deinem Tweet?
Hofer: I hab kane Namen genannt.

Kickl: A jeder waaß, dass du mi gmaant hast! Weil i selbstverständlich a gegen a Maskenpflicht im Parlament bin. Wie übrigens alle aus unserer Fraktion. Dos freie Mandat is schon was Feines, gell?
Hofer: Freies Mandat kann oba net bedeuten, dass ma anstecken derf, wen ma will. Des is net frei, des is asozial.

Kickl: Öh Wie lang bist du in der Partei? Asozial war doch immer scho unser Kernkompetenz.
Hofer: Und was is mit dem Haimbuchner?

Kickl: Was soll mit eam sein? Der braucht jetzt sowieso ka Masken mehr.
Hofer: Du waaßt, was i maan. Der warat fast gstorben.

Kickl: Na eben! Nur fast!
Hofer: Is des ka Grund zum Nachdenken?

Kickl: Waaßt, über was i nachdenk? Wie ma bei der nächsten Wahl wieder über 20 Prozent kumman. Dos warat eigentlich der Job von an Parteichef. Schad, dass ma kan ham.
Hofer: I will a über 20 Prozent. Oba der Zweck heiligt net alle Mittel.

Kickl: Hä? Seit wann nimmer?
Hofer: Mit deiner Taktik werma net leicht wieder in de Regierung kumman.


Kickl: Und mit deiner net leicht über de Vier-Prozent-Hürde.
Hofer: Du willst also meinen Job, darum geht's doch. I gib eam oba net her!

Kickl: I glaub, du waaßt genauso guat wie i, dass der Zug in Wirklichkeit scho abgfahren is.
Hofer: Ihr werdet's scho schauen, wo's ohne mi bleibt's.

Kickl: Oder uns wundern, was alles möglich is ...

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.