Rainer Nikowitz: Land Of The Great

Rainer Nikowitz: Land Of The Great

Die ersten beiden Wochen der Präsidentschaft Donald Trumps waren ja schon recht vielversprechend und machten wirklich Lust auf mehr.

Trump: Mir ist langweilig.
Spicer: Soll ich den Kinderkanal anstellen?

Trump: Seit dieser eine Typ von den Teletubbies plötzlich mit einer Handtasche dahergekommen ist, schau ich diesen PC-Mist nicht mehr.
Spicer: Nun ja, dann könnten wir vielleicht … Ich weiß auch nicht.

Trump: Dann sollte ich vielleicht jemanden einstellen, der es weiß.
Spicer: Aber ich bin doch nur Pressesprecher. Ich habe kein Talent für ein Unterhaltungsprogramm.

Trump: Das sehen die Schmierfinken da draußen aber anders.
Spicer: Wie wäre es mit ein bisschen Arbeit? Du hast jetzt schon seit einem Tag nicht mehr mit blasiertem Gesicht irgendein Dekret unterschrieben, über das sich dann die ganze Welt aufregt.

Trump: Der Einreisestopp für die Muslime war großartig! Superwitzig!
Spicer: Lass ihn uns doch ausdehnen, auf noch ein paar andere Länder!

Trump: Fad. Nur more of the same.
Spicer: Andere Religionen?

Trump: Buddhisten sind immer so schrecklich still. Es macht keinen Spaß, die zu mobben.
Spicer: Dann Atheisten! Ich bin mir sicher, Atheisten sind zu 98 Prozent gegen dich. Und die wären laut.

Trump: Ach, ich weiß nicht. Es muss etwas Neues her. Schon wegen der Quoten. Damit ich es diesem Schwarzenegger so richtig zeigen kann.
Spicer: Am besten, wir sehen uns die Einreisepapiere von dem Arsch an und machen einen illegalen Anabolika-Dealer aus ihm. Dann wird er betteln, dass er nicht abgeschoben wird, zurück nach … wie auch immer dieser Fliegenschiss von einem Land schnell heißt.

Trump: Wenn er eine eidesstattliche Erklärung unterschreibt, in der er bestätigt, dass ich der Größte bin und die Zuschauermenge bei meinem Amtseid von Washington bis New York gereicht hat, dann darf er bleiben. Immerhin ist er Republikaner.
Spicer: Aber irgendwie auch ein Liberaler. In der Evolution noch unter Lurchen und Würmern.

Trump: Was ist Evolution?
Spicer: Kommt auch aus der Pseudowissenschaft. Genauso wie der Klimascheiß. Angeblich sind wir mit Affen verwandt. Und waren am Anfang alle schwarz.

Trump: Ich ein schwarzer Affe? Was ist das wieder für ein linker Mist?
Spicer: Steht in unseren Schulbüchern.

Trump: Nicht mehr lange. Bereite ein Dekret vor!
Spicer: Na siehst du, geht doch.


Könnten wir nicht irgendwem den Krieg erklären?

Trump: Ja! Aber … jetzt ist mir schon wieder langweilig. Könnten wir nicht irgendwem den Krieg erklären?
Spicer: Wem?

Trump: Wie wäre es mit … allen Ländern, in denen ein R vorkommt.
Spicer: Öh … Russland?

Trump: Okay. Vielleicht besser ein W.
Spicer: Hmm. Ein W … schwierig. Fällt dir ein Land ein?

Trump: W… W… Wisconsin! Nein, das wäre schwer zu verkaufen. W … Watican? Ich meine, wie viele Divisionen hat der Papst schon?
Spicer: Dieser kommunistische Befreiungstheologe hätte es zwar verdient, aber ich glaube, das schreibt man mit einem V.

Trump: Ah, jetzt hab ich’s: New Zealand!
Spicer: Sehr gut! Bloß: Aus welchem Grund sollten wir denen den Krieg erklären? Das sind unsere Freunde.

Trump: Ich habe auch keinen Grund gebraucht, um den australischen Premier niederzubrüllen oder dem Mexikaner zu drohen. Ich bin POTUS! Und DJT! Zusammen ergibt das: Ich bin Gott! Und Gott hat keine Freunde. Er hat Anbeter. Oh, warte. Das ist gut. Das muss ich gleich twittern. Wusstest du, dass ich der beste 140-Zeichen-Schreiber der Welt bin?
Spicer: Natürlich.

Trump: Und all die anderen – wissen die das auch?
Spicer: Sie wissen es. Wenngleich sich viele weigern, es zuzugeben.

Trump: Da brauchen wir dringend ein weltweites Gesetz dagegen. Nimm am besten irgendeines von diesem Türken und schreib es ein wenig um. Der dürfte ganz talentiert sein.
Spicer: Wir können aber keine weltweiten Gesetze erlassen.

Trump: Wer sagt das?
Spicer: Ich fürchte, die Welt.

Trump: Dann wird die Welt eben so lange mit Strafzöllen und Wirtschaftssanktionen eingedeckt, bis sie einsieht, dass man DJT nicht die Ehrerbietung verweigert, die ihm zusteht.
Spicer: Schon wieder Telefon! Hallo? Ja. Mhm. Ich sehe nach, ob er da ist.

Trump: Wer ist es?
Spicer: Der Chinese.

Trump: Gib her. Hallo, gelber Mann! Hör zu, angeblich ist eure Mauer das einzige Bauwerk, das man aus dem Weltall sehen kann. Das muss aufhören. Meine Mauer wird größer, verstanden? Außerdem hat man sogar die Zuschauermenge bei meinem Amtseid aus dem Weltall sehen können. Jetzt sag selbst: Ist es zu fassen, wie großartig ich bin? Hallo? Aufgelegt.
Spicer: Keine Manieren, die Schlitzaugen. Was twitterst du?

Trump: Es gibt zwei Chinas. Leider haben sie in beiden kleine Schwänze. Send!
Spicer: Okay. Morgen wird es, glaube ich, nicht langweilig.

Trump: Da wette ich meine Atomcodes drauf!