© Udo Titz

Satire
09/19/2020

Rainer Nikowitz: Woodwork Orange

Donald Trump weiß, dass wir Österreicher von explosiven Bäumen umzingelt sind. Und noch viel mehr.

von Rainer Nikowitz

Es hört sich vielleicht idyllisch an, weißt du? Wenn man sich denkt, die vielen Bäume und alles. Aber du musst wissen, es ist nicht immer leicht in diesen Waldstädten. Oben in den Baumhäusern geht es ja noch. Die sind auch eher weiter draußen in den Vorstädten, weiße Mittelschicht, you know? Dort willst du hin. Die Baumhäuser sind sehr gesucht, weil du viel näher an der Sonne bist. Denn das ist ein großer Nachteil der Waldstädte: der viele Schatten. Und dann natürlich das Leben im Unterholz. Aber das nehmen die Österreicher in Kauf. Irgendwie sind sie verwachsen mit ihren Bäumen, verstehst du? So wie in diesem Film mit diesen großen blauen Aliens. Ich bin mir sicher, der Regisseur war vorher in Österreich. Also blau sind sie nicht. Aber diese fliegenden Inseln, die haben sie, glaube ich, schon.

Der häufigste Vorname in Österreich ist Woody. Bei den Mädchen Woodtraud. In Österreich ist einer Präsident geworden, nur weil er Bäume umarmt hat. Und hölzerne Gedichte geschrieben hat. Aber ich glaube, jetzt ist der es nicht mehr. Das war doch der Typ, den der Geheimdienst reingelegt hat mit der Russenschlampe auf diesem Video von Capri. Dieser griechischen Insel. Der wollte doch in diesem Video den österreichischen Wald verkaufen. Das haben sie ihm sehr übel genommen. Darum ist jetzt ein anderer Präsident. Ich kenne den Präsidenten von Österreich. Das ist dieser junge Typ, der die hässliche Merkel auch nicht ausstehen kann. Der hat keine Bäume umarmt. Aber er war in einer Baumschule.

Natürlich machen die vielen Bäume aber auch andere Sachen nicht einfacher. U-Bahnen zum Beispiel. Man kann nirgendwo U-Bahnen bauen, weil man ja keine so großen Löcher graben kann wegen der vielen Wurzeln. Das ist schwierig. Und deshalb sind Lianen nach wie vor ein wichtiger Bestandteil des öffentlichen Verkehrs. Das Lernen dort schon die Kinder. Bei uns müssen sie erkennen, welche Farbe die Ampel hat und ob sie jetzt gefahrlos die Straße überqueren können. Und dort eben, ob die Liane eingerissen ist. So sind andere Länder. Andere Länder sind anders.

Ein Nachteil ist auch, dass sie oft von herabfallenden Kokosnüssen erschlagen werden. Das war früher die häufigste Todesursache. In einer Provinz von Österreich haben sie dagegen sogar eine Partei gegründet, aus Protest, weil die Linken nichts gegen die herabfallenden Kokosnüsse unternommen haben. Die hießen Stahlhelmfraktion. Einer ihrer wichtigsten Dichter ist sogar in Paris von einer Kokosnuss erschlagen worden. Obwohl das nicht einmal eine Waldstadt ist. Aber das war eben irgendwie sein Schicksal als Österreicher. Ich glaube sogar, das war der, der den Text zur Nationalhymne geschrieben hat: Waldheim hieß der. Woody Waldheim.

Sie könnten natürlich auch versuchen, andere Bäume anzupflanzen. Weniger explosive. Aber du musst wissen, diese Bäume sind ja deshalb so explosiv, weil in denen ist dieser spezielle Saft. So was wie Maple Syrup, verstehst du? Also im Prinzip. Aber bei denen ist das flüssiger Bernstein. Du weißt schon, das sind diese braunen Steine, in denen seit Billionen Jahren irgendwelche Fliegen drin sind. Auf die stehen die Österreicher irgendwie. Ich glaube, es hat etwas mit ihrer Religion zu tun. Ihr wichtigster Highway heißt Bernsteinstraße. Hitler und der Russe haben Krieg geführt wegen einem Bernsteinzimmer. Gorbatschow hieß der. Das ist sehr wichtig für diese Leute. Andere Länder eben. Das verstehen wir nicht. Uns sind Diamanten lieber. Darauf lässt sich auch irgendwie aufbauen, wenn man Deals mit diesen Leuten macht, verstehst du? Ich habe noch nie etwas gegen Deals gehabt, bei denen unsere Seite bloß Glasperlen in der Hand hat!

Sie haben übrigens nicht nur explodierende Bäume in Österreich. Es sind jetzt auch die Gletscher. Manche sagen ja, das ist wegen dem Klimawandel, aber der hat damit genauso wenig zu tun wie die Waldbrände in Kalifornien. Aber jedenfalls schmelzen die und brechen überall ab. Bei den ganzen Bergen dort, das kommt überall runter, verstehst du? Eisbrocken. Ständig Eisbrocken. Sie haben dafür sogar ein Sprichwort in Österreich. Sie sagen, der Gletscher wirft mit Kälbern. Manche sind so groß wie Häuser, da gibt es Videos auf YouTube. Das kommt jetzt zu den Kokosnüssen noch dazu. Darum wird auch die Stahlhelmfraktion immer größer. Ich kenne den Präsidenten von Österreich. Der ist auch einer von ihnen. Ich werde mit ihm reden, man muss diesen Leuten helfen. Vielleicht können wir ja das Eis brauchen, was weiß ich, zum Löschen. Ich stelle es mir wirkungsvoller vor, wenn man in Kalifornien Eiswürfel aus dem Löschflugzeug auf das Feuer wirft. Und wenn ich schon Grönland nicht kaufen konnte. Wollte ich Grönland überhaupt wegen dem Eis?

In Grönland haben sie solche Feuer übrigens auch nicht. Die verdünnen das wahrscheinlich auch.

Kokosnüsse haben sie nicht. Da bin ich sicher. Es gibt nie Kokosnüsse und Pinguine gleichzeitig.

Verstehst du?

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.