Conchita Wurst und der Praxis-Check: Transsexuelle häufig Opfer von Gewalt

Conchita Wurst und der Praxis-Check: Transsexuelle häufig Opfer von Gewalt

Conchita Wursts Sieg beim Eurovision Song Contest ist eine Sache, die Realität für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender in Europa eine ganz andere, weniger schillernde.

Das zeigen die Ergebnisse einer Studie der EU-Grundrechtsagentur mit 93.000 befragten Betroffenen. Demnach werden vor allem Transsexuelle diskriminiert, bedroht oder geschlagen. EU-weit waren 34 Prozent aller Transsexuellen in den vergangenen fünf Jahren Opfer von Gewalt oder Drohungen; in Österreich waren es 26 Prozent.

Besonders schlimm ist die Situation in Litauen (60 Prozent) und Kroatien (44 Prozent). Jeder fünfte homo- oder transsexuelle österreichische Arbeitnehmer fühlte sich an seinem Arbeitsplatz in den vergangenen zwölf Monaten diskriminiert (EU-Schnitt 19 Prozent).

(Red.)