profil-Morgenpost: Ich oder Es?

Herbert Kickl: Alter Innenminister, neuer Klubchef?

Herbert Kickl: Alter Innenminister, neuer Klubchef?

Guten Morgen!

Heute, am 80. Todestag von Sigmund Freud , stellt sich wieder einmal die Frage: Ich oder Es? Ich bin nicht unfroh darüber, dass der Nationalratswahlkampf in seine letzte Woche geht. Leider ist Es dann noch lange nicht vorbei. Nach der Wahl ist vor den Sondierungsgesprächen, dazwischen bleibt oft gerade einmal genug Zeit, um einen alten Innenminister zum neuen Klubchef zu machen, also quasi dasEs zum Über-Ich.

Die Egos der wahlkämpfenden Politiker wird der kommende Sonntag jedenfalls unterschiedlich treffen, genauer lässt sich das heute noch nicht voraussagen, aber wir werden Sie zu gegebener Zeit umfassend informieren. Zur Überbrückung empfehlen wir diese wunderbare Geschichte über einen bizarren Wahlkampfsommer, beziehungsweise, wie Sigmund Freud sagen würde, das Jenseits des Lustprinzips.

Wir wünschen Ihnen einen lustvollen Wochenbeginn!

Sebastian Hofer

PS: Sie haben es vielleicht schon gelesen: profil kehrt, nach fast zwei Jahrzehnten unter dem Dach der VGN (vormals: Verlagsgruppe News), zum „Kurier“ zurück. Für Sie verändert sich dadurch nichts. Auf dem Cover des profil steht nicht umsonst: „Das unabhängige Nachrichtenmagazin Österreichs“. Die Wünsche und Vorstellungen ihrer Eigentümer stellte die profil-Redaktion schon immer – nicht immer zur Freude ihrer jeweiligen Eigentümer – hinter das, was wirklich zählt: kritischen Journalismus ohne versteckte Interessen oder Einflussnahmen. Das werden wir auch in Zukunft so halten.