© APA/dpa/Felix Kästle

Österreich
12/06/2019

profil-Morgenpost: Nikologik

Guten Morgen!

von Rainer Nikowitz

Falls Sie heute schon einen Rucksack voller Geld bekommen haben sollten – und, Hand aufs Herz: Wem passiert das nicht von Zeit zu Zeit? – dann kann der edle Spender gerade am heutigen Tag eigentlich nur einer gewesen sein. Bei HC Strache war es ja auch der Nikolo, alle anderen Vermutungen sind völlig abwegig. Und dieses Geld war in seinem Fall nicht einmal geschenkt, sondern ein PR-Honorar. Darum waren es auch mehrere Rucksäcke. Und auch nicht nur am 6. Dezember, der Nikolaus hat ja auch nur zwei Hände.

Und ja, dieses Geld stammt aus dem Osten. Aber doch nicht aus diesem! Wer könnte denn sowas glauben? Wahr ist vielmehr, dass es vom Bischof von Myra stammt, damals römisches Reich, heute Türkei. Und da das jetzt ein- für allemal geklärt ist, können wir uns ja endlich wieder dem Wichtigen zuwenden.

Ho, Ho, Ho!

Rainer Nikowitz

Die „Morgenpost“ erscheint inzwischen seit ziemlich genau einem halben Jahr. Gibt es etwas, das wir verbessern können? Das Sie sich von einem Newsletter in aller Herrgottsfrüh wünschen würden? Das Sie ärgert? Erfreut? Wenn ja, dann lassen Sie es uns unter der Adresse [email protected] wissen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.