profil-Morgenpost: Wie viel Schüssel steckt in Kurz?

Pamela Rendi-Wagner beim profil-Talk

Pamela Rendi-Wagner beim profil-Talk

Eva Linsinger

Eva Linsinger

Guten Morgen!

Nach dem schwarz-blauen Koalitionsbruch triumphiert der ÖVP-Spitzenkandidat bei Neuwahlen, führt Koalitionsverhandlungen mit den Grünen - und bildet trotz innerparteilichen Widerstands abermals eine Regierung mit der FPÖ. So machte es Wolfgang Schüssel 2002/2003 vor. Die Umfragelage ist diesmal ähnlich - was wird der aktuelle ÖVP-Chef daraus machen? Anders gefragt: Wie viel Wolfgang Schüssel steckt in Sebastian Kurz ?

Die Antworten darauf lesen Sie in der Analyse von Gernot Bauer in der aktuellen Ausgabe oder im ePaper.

Zumindest eine glaubt noch ganz und gar nicht, dass sich der meilenweite Vorsprung der ÖVP in den Umfragen auch im Wahlergebnis niederschlagen wird: SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner . Sie war am Donnerstagabend beim Auftakt der Gesprächsreihe „Talk mit profil“ im Hotel Intercontinental zu Gast und gab sich betont zuversichtlich: In den restlichen vier Wahlkampfwochen könne noch viel passieren; sie wolle jedenfalls Nummer 1 und Bundeskanzlerin werden. Mit wem sie gern regieren würde, verriet sie den Moderatoren Sven Gächter und Eva Linsinger zwar nicht – dafür umso deutlicher, mit wem sie nicht regieren will: der FPÖ.

Und sonst? Ging es ausführlich um den Wahlkampfschlager 2019, die Klimakrise, ein bisschen um den Wahlkampfschlager 2017, die Migration, und darum, welche Erbschaften die SPÖ wie hoch besteuern will. Hier das Gespräch zum Nachhören.

Wer sich für die Gespräche mit den anderen SpitzenkandidatInnen noch anmelden will, kann das hier tun. Weiter geht am kommenden Montag mit Werner Kogler , Spitzenkandidat der Grünen.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!