Rainer Nikowitz

Rainer Nikowitz

© Udo Titz

Satire
12/13/2021

Rainer Nikowitz: Ein breiter Weg

Wir dringen gemeinsam mit Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein zu den allerletzten Geheimnissen politischer Kommunikation vor.

von Rainer Nikowitz

profil: Herr Minister, wie geht es Ihnen heute? Haben Sie gut geschlafen?
Mückstein: Wir haben diesbezüglich einen breiten Dialog gestartet, mit Expertinnen und Experten.

profil: Das kann gerade bei so einem schwierigen Thema kein Fehler sein. Und was ist Ihre Lieblingsfarbe?
Mückstein: Mir ist wichtig, dass wir da zu einem breiten Konsens kommen. Auch mit den Pensionisten- und Jugendorganisationen. Und mit den Ethikerinnen natürlich auch.

profil: Aber finden Sie nicht, dass man nur dann von einem echten Wiener Schnitzel sprechen kann, wenn es aus Kalbfleisch ist?
Mückstein: Dazu müssen Sie eines wissen: Der diesbezügliche breite Prozess ist vor allem breit.

profil: Wegen der Expertinnen und Experten, nehme ich an.
Mückstein: Der breite Dialog, den wir gestartet haben, reicht auch bis zu den Kirchen und Religionsgemeinschaften.

profil: Dann kann ja schnitzelmäßig nicht mehr viel schiefgehen. Aber wie schätzen Sie denn nun die Chancen ein, dass Rapid endlich einmal wieder die Austria schlägt?
Mückstein: Da braucht es einen breiten Konsens, der nach dem Start eines breiten Prozesses durch einen breiten Dialog erreicht werden soll.

profil: Gehe ich also recht in der Annahme, dass Sie einen breiten Dialog gestartet haben, der nach einem breiten Prozess in einen breiten Konsens münden soll?
Mückstein: Jetzt drehen Sie mir bitte nicht das Wort im Mund um!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.