Bundeskanzler Sebastian Kurz
Bundeskanzler Sebastian Kurz

© APA/HANS KLAUS TECHT

Umfrage: Jeder Zweite glaubt, dass Kurz einen guten Bundeskanzler abgeben wird
12/21/2017

Jeder Zweite glaubt, dass Kurz einen guten Bundeskanzler abgeben wird

SPÖ-, und NEOS-Wähler haben wenig Vertrauen in den neuen Regierungschef.

Wie profil in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, haben 17% der Österreicher „sehr großes“ und 35% „eher großes“ Vertrauen in Sebastian Kurz (ÖVP) als neuen Bundeskanzler. 21% der Befragten glauben hingegen weniger daran, dass er einen guten und vertrauensvollen Regierungschef abgeben wird, bei 18% ist das Vertrauen in Kurz laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für profil durchgeführten Umfrage „gar nicht groß“. Besonders großes Misstrauen kommt dem Bundeskanzler von Wählern der Oppositionsparteien entgegen: 70% der SPÖ-Anhänger und 62% der NEOS-Wähler haben „wenig“ bis „gar nicht großes“ Vertrauen in die Kanzlerqualitäten von Kurz. Einen Vertrauensvorschuss erhält der Regierungschef von den eigenen Wählern, sowie den Anhängern des Koalitionspartners: 96% der Befragten, die bei der vergangenen Nationalratswahl für die ÖVP gestimmt haben, sehen in Kurz einen vertrauensvollen und guten Kanzler, bei den FPÖ-Wählern sind 68% dieser Ansicht. 10% hatten dazu keine Meinung.

Methode: Online-Befragung Zielgruppe: Österr. Bevölkerung ab 16 Jahren Max. Schwankungsbreite d. Ergebnisse: +/- 4,4 Prozentpunkte Sample: n=500 Befragte Feldarbeit: 18. bis 20. Dezember 2017

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.