Werbung

Endlich wieder face-to-face: Die Werbe- und Kreativszene feierte im „Stöckl am Park“

Das IAA Austrian Chapter (International Advertising Association) und die IAA Young Professionals feierten das erste Mal nach der Corona-Zwangspause wieder ein gemeinsames Sommerfest.

Drucken

Schriftgröße

In lockerer Atmosphäre wurden im „Stöckl am Park“ Kontakte geknüpft und Branchen-Insights ausgetauscht. „Endlich wieder Gespräche face-to-face zu führen, tut unendlich gut und ist essentiell, gerade in der Kommunikationsindustrie“, so IAA-Executive-Director Gabriela Stimpfl-Abele. „Wir hoffen wirklich, dass die Durststrecke jetzt vorbei ist und wir wieder mehr Live-Events erleben. Ganz besonders freuen wir uns schon auf die EFFIE-Gala am 3. November im Museumsquartier. Übrigens, wer noch nicht eingereicht hat: bis 18. Juli ist noch Zeit.“ Gesichtet wurden: Mindshare-CEO Ursula Arnold, VMLY&R-CEO Sebastian Bayer, GW-Cosmetics-Geschäftsführerin Beatrice Cox-Riesenfelder, KHL-Chefin Kristin Hanusch-Linser, Manstein-Anzeigenleiterin Martina Hofmann, Springer & Jacoby-Chef Ralf Kober, Red-Bull-Global-Head-of-Advertising Eleonore Ogrinz, ÖBB-Werbung-Geschäftsführerin Karin Seywald-Czihak, die Corvis-Bosse Martin und Markus Siuda, ORF-Personalchefin Kathrin Zierhut-Kunz und viele andere Größen und vielversprechende Talente der österreichischen Werbe- und Kreativbranche.